Prof. Hörmann fordert Abschaffung des Bargeldes

Welche Bankster haben denn diesen Agenten bezahlt? Totale Kontrolle des Konsumverhaltens aller Bürger durch Bank und Staat? Wenn ich solchen totalitären Mist höre, frage ich mich immer, ob diese Irren nichts zu verbergen haben? Ist es ihnen egal, wenn die Machtelite weiß, wann sie was bei Beate Uhse gekauft haben und sie damit erpresst werden können? Oder verbreiten sie diesen Bullshit nur für eine schöne fiktive Zahl auf dem Konto, die man ihnen dann in einer bargeldlosen Gesellschaft jederzeit sperren kann, wenn sie irgendwann mal nicht mehr spuren?

Prof. Hörmann zum Geldsystem.

Brüderle spricht Trittins Bilderberg-Teilnahme an

Rainer Brüderle sprach am 14. Juni im Bundestag die Teilnahme Jürgen Trittins an der diesjährigen Bilderberg-Konferenz an. Faktisch sind die Aussagen Brüderles erst einmal korrekt. Allerdings vergisst er die Teilnahme seines Parteikollegen und derzeitigen Außenministers Guido Westerwelle an selbigem Treffen im Jahr 2007. Hinzu kommt, dass die FDP-Fraktion (genauso wie die Grünen) für den ESM und Fiskalpakt gestimmt hat, dank denen Deutschland jetzt ein Selbstbedienungsladen für die Hochfinanz ist. Von daher sollte man Brüderle nicht zu sehr beglückwünschen. Er ist viel mehr ein autorisierter Held wie Sigmar Gabriel, der ebenfalls seine Abneigung gegen die Banken entdeckt hat (natürlich erst nach Unterzeichnung des ESM).

Merkel, Monti & Hollande wollen Europa noch unsozialer gestalten

Ausgerechnet die Regierungen drei der wirtschaftlich stärksten Länder Europas wollen wieder einmal die Kettensäge bei denen ansetzen, die am härtesten vom Bankenterror betroffen sind. Die Regionalförderung der EU, durch die in den letzten Jahren unzählige Arbeitsplätze geschaffen werden konnten, soll zusammengestrichen werden. Bei einem Haushaltsdefizit von über 3% und/oder einem Schuldenstand über 60% des Bruttoinlandsproduktes sollen künftig Sanktionen greifen.

Eigentlich brauchen die betroffenen Länder Solidarität und müssen gefördert werden, um wieder auf die Beine zu kommen. Diese zusätzlichen Strafmaßnahmen zwingen sie jedoch weiter in eine Abwärtsspirale und damit in die Schuldensklaverei. Man darf annehmen, dass dies exakt so gewünscht ist. Denn Merkel, Monti und Hollande haben etwas gemeinsam: Alle drei sind Bilderberger und arbeiten auf die neue Weltordnung hin.

Bei der eisernen Lady ist man dies durchaus gewöhnt, hat sie sich doch zum Dresdner Kirchentag 2011 lang und breit über die neue Weltordnung ausgelassen. Auch Montis Verhalten dürfte niemanden überraschen, ist er doch Mitglied des Vorstands der Bilderberg-Konferenz, führendes Mitglied der Trilateralen Kommission und internationaler Berater bei Goldman Sachs und Coca-Cola. Mit anderen Worten: Ein Mafiosi wie sein Vorgänger. Hollandes unsoziale Politik mag dagegen den ein oder anderen schockieren, galt er doch als Hoffnungsträger gegen Sarkozy.

Nun muss man aber wissen, dass das, was sich in anderen europäischen Ländern „sozialistisch“ nennt, vergleichbar ist mit den Sozialdemokraten hierzulande. Also Kapitalismus light. Die Wahl zwischen Hollande und Sarkozy in Frankreich ist wie die kommende Wahl zwischen Steinbrück und Merkel in Deutschland. Bilderberg macht’s möglich! Von daher würde die Kürzung der Regionalförderung auch mit Peer Steinbrück im Kanzleramt kommen.

EU-Kommission will Internet ideologisch säubern

von Shinzon

Mit dem „Clean IT Project“ will die EU-Kommission vordergründig Terrorismus im Internet bekämpfen. Logisch, denn es könnte ja sein, das ein fieser Finsterling eine Bombe ins Netz stellt und dann explodieret der ganz Laden. Ach nee, so funktioniert das ja gar nicht. Also worum geht es dann eigentlich? Etwa um die islamistischen Drohvideos, die von der CIA und dem Verfassungsschutz in Umlauf gebracht werden? Damit würden die sich doch selbst ins Knie ficken. Denn dann haben die Massenmedien ja keine Terrorbotschaften mehr, mit denen sie der Bevölkerung Angst einjagen könnten.

Was bleibt da noch als Erklärung übrig? Ach ja, diese unbequemen Blogger, die den ganzen Terror hinterfragen und Beweise für eine Inszenierung durch westliche Geheimdienste in Umlauf bringen. Denen muss natürlich unbedingt das Maul gestopft werden. So wie man in Chinas Onlinewelt nichts über das Massaker am Platz des Himmlischen Friedens findet, so soll man hierzulande wohl bald nichts mehr über Tim Osmans CIA-Tätigkeit und die wahren Hintergründe der 9/11-Anschläge finden.

Übrigens betrachten es die europäischen Machthaber nicht einmal als Widerspruch, die Zensur in China anzuprangern. Das lenkt immerhin von der Unterdrückung vor Ort ab. Dabei sind die geblockten Blogger aus China in den Augen ihrer Regierung ganz bestimmt ebenfalls gemeingefährliche Terroristen. Oder benutzen die immer noch dieses altmodische Wort „Dissidenten“? Immerhin zensiert Chinas Regierung ganz offen und macht keinen Hehl daraus. Das europäische Regime von Bilderbergs Gnaden ist den Chinesen in Sachen Heimtücke hingegen weit voraus.

Denn geht es nach der EU-Kommission soll die Zensur vorbei an allen geltenden Gesetzen vorgenommen werden. Die Anbieter von Browsern, Suchmaschinen, E-Mail-Diensten, sozialen Netzwerken usw. sind dazu aufgerufen, freiwillig ihre Geschäftsbedingungen anzupassen. Für die gute Sache sozusagen. Dabei geht es keineswegs nur um illegale Inhalte, sondern um „unerwünschte“ Inhalte. Illegale Sachen wie Kinderpornografie sperren die meisten Anbieter nämlich schon längst. Das Verlinken von Terrorbotschaften z.B. auf Facebook dürfte ebenfalls zur Löschung des entsprechenden Accounts führen.

Allerdings stellt sich nun die Frage: Wer ist eigentlich alles Terrorist? In den Augen der herrschenden reicht es bereits links zu sein oder sich für Tierrechte zu engagieren. Die Befreiung einer Nerzfarm oder Zweifel am ESM sind für Typen wie den Rollstuhlgöbbels absolut mit der offiziellen 9/11-Version gleichzusetzen. Also weg damit! Es gibt ja bereits Gruppen in sozialen Netzwerken, die Wikileaks wegen der Aufdeckung von US-Kriegsverbrechen die Gefährdung der nationalen Sicherheit vorwerfen. In Zukunft sollen dazu nicht einmal mehr Gegenmeinungen zugelassen werden.

Für die Elite wird es dabei langsam eng, da dank dem Internet immer mehr Menschen aufwachen und anfangen, unbequeme Fragen zu stellen. Im Internet finden sie darauf manchmal sogar die passenden Antworten und das geht dem Orwell-Fanclub nun wirklich zu weit. Mit anderen Worten: Genießt diesen Blog, so lange er noch nicht wegen Terrorverdachts gelöscht wird. Immerhin sind wir gemeingefährliche Pazifisten und neigen zu extremer Friedfertigkeit.

Beim nächsten Mal beschäftigen wir uns mit dem „Clean Bundestag Project“, von Alexander Dobrindt auch liebevoll „LINKE-Verbot“ genannt. Man verzeihe die zynischen Untertöne, die angesichts des erneuten Vorstoßes gegen die Presse- und Meinungsfreiheit ihren Weg in diesen Artikel fanden.

Quelle

Okkulte Musikindustrie

Eine Videoreihe, die sehr viel Aufmerksamkeit auf sich zog, aber leider größtenteils von ihren Machern widerufen wurde, ist „Okkulte Musikindustrie“. Dabei sind die Symbole mehr als offensichtlich und überall präsent. Wir wissen nicht, warum sich die Macher zurück gezogen haben, aber wir sind dankbar, dass andere Youtuber sie erneut hochgeladen haben.

Bilderberger wird Kanzlerkandidat der SPD

Nachdem Peer Steinbrück (SPD) letztes Jahr an der Bilderberg-Konferenz teilnahm, wurden schnell Vermutungen laut, er würde der nächste deutsche Bundeskanzler. Immerhin waren bereits Angela Merkel, Gerhard Schröder und Helmut Kohl Bilderberger. Auch Olaf Scholz (SPD) war ein Jahr, bevor er für das Amt des Hamburger Bürgermeisters kandidierte, auf der Bilderberg-Konferenz. Wer hier noch an Zufälle glaubt, unterschätzt den Einfluss dieser mafiösen Strukturen.

Die letzte Entscheidung liegt zwar beim Wähler, aber was ist das schon für eine Wahl, wenn sowohl Merkel als auch Steinbrück dem Dunstkreis der Bilderberger angehören? Die Nominierung der Spitzenkandidaten in den großen Parteien (Union, SPD, FDP & Grüne) ist ebenfalls eine Farce. Diese werden nämlich nicht von der Parteibasis aufgestellt, sondern von einer elitären Kaderschicht, die zu großen Teilen längst als Lobbyisten der Banken- und Konzernmafia dienen.

-> Ein Ex-Finanzminister bei geheimen Absprachen ausgerechnet in der Steueroase Schweiz. So sieht Korruption aus: Peer Steinbrück beim Bilderberg-Treffen 2011 in St. Moritz.