Wer kontrolliert die Geheimdienste?

Es dürfte wohl klar sein, dass die Geheimdienste eng mit Geheimlogen verknüpft sind. So wurde die CIA von 1976 bis 1977 vom Freimaurer und Boneman George H.W. Bush geleitet, der später ins Präsidentenamt wechselte.

Eine weitere US-Behörde war das IAO („Information Awareness Office“), eine Unterorganisation der DARPA, welche die Aufgabe hatte, innerhalb einer Datenbank alle verfügbaren Merkmale der US-Bürger zu suchen und diese später auf verdächtige Muster auszuwerten. Ins Leben gerufen wurde sie 2002 (damals noch als „Total Information Awareness“) von keinem Geringeren, als dem Freimaurer und Boneman George W. Bush dem Jüngeren. Das IAO wurde allerdings kurz nach seiner Gründung schon wieder zurückgefahren und ging schließlich im Programm ADVISE („Analysis, Dissemination, Visualization, Insight, and Semantic Enhancement“) auf.

Wikiartikel

Das Logo des IAO sagt eigentlich alles. Der Spruch in Latein heißt übersetzt „Wissen ist Macht“, was nicht zynischer hätte sein können. Bei dem offensichtlichen Motiv und dem Aufgabenfeld hätte man aber auch gleich „Big Brother is watching you“ hinschreiben können.

Die britischen Geheimdienste MI5 und MI6 haben ebenfalls die Pyramide mit Auge als Logo.

Und nur so nebenbei: das Hauptgebäude des MI6 gleicht einer Maya-Pyramide.

Was für die Realität gilt, gilt auch für die Virtual Reality. Der Geheimdienst ONI aus der „Halo“-Reihe bedient sich gleichermaßen der Pyramide mit stilisiertem Auge.

Office of Naval Intelligence

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s