UFO Hunters – Area 51

Die UFO-Hunters sind zwar recht reißerisch und der History Channel ist nicht die beste aller Quellen (siehe Ancient Aliens), aber allein die hochauflösenden Aufnahmen der Dreamland Basis lohnen einen Blick.

Außerdem fördern die Recherchen über Bob Lazar zu Tage, dass er als Zeuge glaubwürdig ist.

Advertisements

Zensur und Schönfärberei beim Armuts- und Reichtumsbericht

Der geschönte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung löste einen Skandal aus, der die Politk bis heute beschäftigt.

Wenn man schon zensiert, sollte man zumindest darauf achten, dass niemand etwas davon merkt. Das dem nicht so ist, ist wohl das Einzige, was die Bundesregierung wirklich bereut. Denn die Medien kamen gar nicht umhin, über diese Zensur zu berichten. Wenn das Gedächtnis der Deutschen länger als ein halbes Jahr reicht, müsste dies eigentlich der Todesstoß dieser Regierung sein.

Man müsste sich den Hut schon mit dem Hammer aufsetzen, um weiterhin Union oder FDP zu wählen, die erst die Armut verschärfen und dann so tun, als ginge es bergauf. Gleiches gilt für SPD und Grüne, die erst Hartz IV und Hedgefonds verbrochen haben und sich heute über die Regierung aufregen, deren Politik sich nicht von der Schröder-Regierung oder der großen Koalition unterscheidet. Wie lange wollen sich die Deutschen eigentlich noch belügen lassen, wo die Lügen inzwischen doch so offensichtlich sind?

EU-Kommission will Bauern und Gärtnern Saatgut vorschreiben

von Shinzon

Nachdem die EU-Kommission schon unser Wasser privatisieren will, haut sie nun noch eine neue Saatgutverordnung raus, die es großen Saatgutkonzernen wie Monsanto ermöglicht, den Markt zu dominieren. Doch wie funktioniert das?

Zukünftig müssen Bauern ihr Saatgut genehmigen lassen. Können sie es sich nicht leisten oder die EU sagt nein, müssen sie auf genehmigtes Saatgut zurückgreifen, welches von den Großkonzernen produziert wird.

Sowohl Bauern als auch Naturschützer sehen die Artenvielfalt bedroht, wenn zahlreiche natürliche Sorten unter Androhung von Strafe nicht mehr angebaut werden dürfen. Der erste Entwurf der Saatgutverordnung sah sogar vor, dass selbst Privatpersonen verknackt werden sollten, wenn sie nicht genehmigtes Saatgut in ihren Gärten anbauen. Walderdbeeren oder eine Himbeerhecke im Garten wären dann eine Straftat.

Um eins klarzustellen: Es geht hier nicht um gefährliche oder gar verbotene Pflanzen wie etwa Schlafmohn oder Koka. Es geht um harmlose Äpfel, Birnen, Gurken, Salatköpfe und dergleichen. Die Natur hat diese Pflanzen ALLEN Menschen gegeben. NIEMAND hat ein Recht darauf, sie zu verbieten! Der Vorstoß der EU-Kommission hat absolut nichts mit Verbraucherschutz zu tun und ist sogar gezielt gegen den Artenschutz gerichtet. Die natürliche Biodiversität soll für den Profit großer Saatgutkonzerne zerstört werden, was ein Verbrechen gegen die Natur ist!

Außerdem ist es ein Verbrechen gegen die Bauern, Gärtner und Verbraucher. Denn die EU-Kommission nimmt den Bauern das Recht, das anzubauen, was sie schon seit Jahrtausenden anbauen und schreibt auf der anderen Seite auch den Konsumenten vor, was sie in Zukunft noch essen dürfen und was nicht. Selbst nach kapitalistischen Maßstäben hat dies nichts mehr mit freier Marktwirtschaft zu tun. Hier wird eine Konzerndiktatur errichtet!

Während nun auf der einen Seite natürliche Sorten verboten werden, hat die EU-Kommission selbstverständlich kein Problem mit der Zulassung gentechnisch veränderten Saatguts. Es ist klar, wessen Interessen hier vertreten werden. Nämlich jene von Monsanto, Pioneer und einer Handvoll anderer Konzerne, die nach eigenen Angaben danach trachten, alle Lebensmittel weltweit zu kontrollieren. Dabei ist es deren Saatgut, welches eigentlich verboten gehört, da es die Bauern abhängig macht, gesundheitliche Risiken birgt und die natürliche Biodiversität unwiderruflich zerstört.

Das Vorgehen der EU-Kommission ist in hohem Maße kurzsichtig, korrupt und sogar kriminell! Diese Institution, die kein Europäer gewählt hat und eine Politik gegen die Menschen betreibt, muss endlich abgeschafft werden! Die EU-Kommission ist nicht demokratisch, sondern demokratiefeindlich! Sie ist eine Lobbyorganisation der Großkonzerne und Hochfinanz, die ihre Richtlinien allen Europäern diktatorisch aufzwingt.

Quelle

Nazis in der FDP

Neben Gregor Gysi von der LINKEN war am 28. April auch Dirk Niebel von der FDP bei „Absolute Mehrheit“ auf Pro7 groß angekündigt worden.

In den Reihen dieser Partei wirft man der LINKEN immer gerne die DDR-Vergangenheit vor, obwohl die Ost-Liberalen als Blockflöten fleißg alles mitgemacht haben. Doch die FDP unterschlägt nicht nur diesen Teil ihrer Vergangenheit. Weitaus schockierender ist ihre Nazivergangenheit.