Videoanalyse: Project Pitchfork – Beholder

Gleich zu Beginn wird die Zahl 13 eingeblendet.

Beholder 13

Sie ist nicht als Unglückszahl zu verstehen, sondern astrologisch. Gemeint sind die 13 Sternbilder des Tierkreises, wenn man den Schlangenträger mitzählt. Später taucht die 13 dann noch einmal neben einer Anspielung auf den Saturn auf.

Beholder 13 Saturn

Die Personen, insbesondere die Frauen, bewegen sich wie Roboter und werden teils wie Marionetten an Fäden gezogen. Es geht also um Mind Control und mindestens eine der Frauen scheint eine Sexkätzchen-Programmierung durchlaufen zu haben.

Beholder Sexkätzchen

Untermauert werden die Mind Control-Aspekte durch eine Spirale, die einen Freimaurerschirm ziert.

Beholder Spiralschirm

Der Freimaurer mit Zylinder ist nicht weit. Das Ambiente erweckt dabei den Anschein, dass hier die Geschichte von Jack the Ripper nacherzählt wird. Spuckige Gassen, schutzlose Nutten, ein Mann mit einer Axt – geradezu klassisch. Der berühmte Londoner Frauenmörder stand tatsächlich in Verdacht, Freimaurer gewesen zu sein, was nicht zuletzt im Film „From Hell“ aufgegriffen wurde.

Beholder Freimaurer

Zu guter Letzt wird noch der Sündenfall in Szene gesetzt.

Beholder Sündenfall_1

Beholder Sündenfall_2

Beholder Sündenfall_3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s