Chemtrails – Pro und Contra

Wo wir schon mal bei Giften sind: Hier noch eine Doku zum Thema Chemtrails. Es handelt sich um eine rare TV-Reportage, die beide Seiten zu Wort kommen lässt.

Ein „letzter Beweis“, wie der deutsche Titel verkündet, ist die Doku allerdings nicht. Im Gegenteil beweist sie zweifelsfrei, dass zumindest in der zivilen Luftfahrt nichts ausgebracht und kein Aluminium ins Kerosin gemischt wird. Bleibt also nur noch das Militär, welches sich weigert, Proben seiner Treibstoffe zur unabhängigen Untersuchung bereit zu stellen.

Zweifelsfrei belegt ist bisher nur das Ausbringen von mit Aluminium ummantelten Düppeln. Diese dienen der Radartäuschung, können aber auch zum Abblocken von Sonnenlicht zweckentfremdet werden. Wie breit sich Düppel verteilen können, zeigt ein ZDF-Wetterbericht von 2009. Das hatte allerdings nichts mit einer Verschwörung zu tun, sondern mit einer Militärübung. Daher fallt bitte nicht auf gegenteilige Desinformation rein!

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu “Chemtrails – Pro und Contra

  1. Der Name der Serie vom Discovery-Channel ist unglücklich ins deutsche übersetzt worden, im Original hiess die Folge „Best Evidence: Chemical Contrails“. Im Pay-TV und auf Dmax lief sie unter den Namen „Der letzte Beweis“. Der Uploader kann also dafür nichts

  2. Mir ist klar, dass ein haufen Flugzeuge am Himmel kein Beweis sind. Was allerdings so allein am Himmel vor meiner Türe los ist, so wie ich ihn von meinen Fenstern aus sehen kann, ist einfach krass.

    Ich habe heute morgen zwischen ca. 7:00 uhr und 8:30 Uhr mal hingeschaut und allein 12 Flugzeuge und mehr als eine Handvoll Flugzeugspuren gezhält. Habe dann noch drei oder vier mal gegen Mittag aus dem Fenster geschaut und jeweils mindestens 2 Flugzeuge gesehen und mindestens 2 weitere Spuren.

    In den vielleicht insgesamt 100 Minuten, die ich heute mit Blick nach draußen verbracht habe, habe ich also einen Blick auf mindestens 34 Flugzeugspuren gehabt.
    Die nervenden Hubschrauber natürlich nicht mitgerechnet.

    Ich wohne in NRW und Flughäfen sind nicht weit, aber diese Anzahl und das Himmelsbild wirken für mich irgendwie brutal.

    Ich finde es nur wirklich seltsam, dass die allermeisten Menschen scheinbar NIE nach oben sehen. Wir bahnen uns unseren Weg durch die grauen Straßen und die allerwenigsten sehen sich überhaupt den Himmel an.

    Sollte mal pinkfarbene Schweine am Himmel herumtanzen, wird dies zumindest bei mir wohl kaum jemand mitbekommen. Das Smartphone ist natürlich auch wichtiger als die aktuelle Umgebung. Sieht man ja auch immer auf Konzerten…

    • Der ständige Fluglärm und der volle Himmel sind sicherlich nervig, aber die beschriebene Anzahl von Flugzeugen ist für eine starke Wirtschaftsnation wie Deutschland völlig normal. Zumal in einem Ballungsgebiet wie NRW. Ich kenne das auch von Frankfurt. Aber das hat ja jetzt nicht unbedingt was mit Chemtrails zu tun. Die Abgase sind allerdings für sich genommen tatsächlich eine extreme Belastung für Gesundheit und Umwelt.

      Was die Betäubung der Massen angeht, hast du vollkommen recht. Der Mensch ist weit von seiner Natur abgekommen. In der freien Wildbahn wäre ein Smartphone ein evolutionärer Nachteil. Die ganzen Leute würden noch am ersten Tag von Löwen gefressen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s