Der Turmbau zu Brüssel – Die babylonische EU

von Shinzon

Die EU ist ein wichtiger Schritt hin zu einer neuen Weltordnung. Sie schränkt die Souveränität der Nationalstaaten ein und die von keinem Volk gewählte EU-Kommission schreibt Millionen Menschen vor, was sie zu essen, anzubauen und zu denken haben. Die EU ist keine Demokratie, sondern ein Imperium.

Nun ist es längst kein Geheimnis mehr, dass der Gedanke einer neuen Weltordnung der Freimaurerei entsprungen ist. Es sollte also nicht verwundern, dass sich die EU als Schritt zur globalen Tyrannei okkulter Symbolik bedient.

Das Gebäude des Europäischen Parlaments in Straßburg hat z.B. die Form der klassischen Darstellung des Turms zu Babel. Zu beachten ist dabei, dass diese abendländische Darstellung nicht dem Originalaussehen der babylonischen Ziggurat entspricht. Allerdings spielt es kaum eine Rolle, welche Vorlage die freimaurerischen Architekten genommen haben, denn die Botschaft ist klar. In diesem internationalen Parlament herrscht sogar ein babylonisches Sprachgewirr.

eu_building-tower_of_babel

Viel zu sagen hat das Parlament allerdings nicht. Immerhin wird diese EU-Institution noch von den Menschen gewählt und deshalb liegen die wirklich wichtigen Entscheidungen bei der diktatorischen EU-Kommission. Das EU-Parlament ist eine reine Abnickveranstaltung, eine Scharade für die Massen. Es sollte daher nicht verwundern, dass die meisten EU-Parlamentarier selten dort anzutreffen sind und ihre „Schweigegelder“ einstreichen, ohne auch nur einen Finger zu rühren.

Eine weitere Institution ist der Europäische Rat in Brüssel. Dieser war bis vor kurzem zumindest halbwegs demokratisch, da sich seine Zusammensetzung nach den gewählten Regierungen der Nationalstaaten richtet. Der EU-Ratspräsident wechselte dabei bis vor wenigen Jahren noch im Halbjahrestakt und war immer der jeweilige Regierungschef des Landes, welches für diesen Zeitraum die Ratspräsidentschaft innehatte. Für Deutschland übernahm diesen Job in der ersten Jahreshälfte 2007 z.B. der Hosenanzug.

Zwar variierte die Qualität der der Ratspräsidentschaft von Land zu Land sehr stark, wobei Angela Merkel eine eiserne Verfechterin der neuen Weltordnung ist. Aber immerhin musste man zugestehen, dass dafür das Wahlverhalten der einzelnen Völker verantwortlich war.

Dies änderte sich 2010 schlagartig, als überraschend der Bilderberger Herman van Rompuy vom Europäischen Rat zum EU-Ratspräsidenten ernannt wurde. Der halbjährliche Wechsel nach EU-Mitgliedsstaaten gilt seitdem nur noch für den stellvertretenden EU-Ratspräsidenten. Doch wie konnte das geschehen? Mit welchem Recht inthronisierte man van Rompuy, den bis heute kaum ein EU-Brüger kennt? Nun, immerhin darf van Rompuys Amtszeit nur zweimal verlängert werden. Doch wer kommt nach ihm?

Auf folgendem Bild ist er zusammen mit dem Hosenanzug zu sehen. Beide begrüßen sich mit typischen Freimaurergesten. Frau Merkel zeigt die Geste des geöffneten Brustkorbs, Herr van Rompuy legt die Hand auf’s Herz.

Gemeinsam für die neue Weltordnung...

Gemeinsam für die neue Weltordnung…

Interessanterweise erschien im selben Jahr dieser Änderung die Doku „Der Turmbau zu Brüssel“, welche ziemlich unverhohlen auf Babylon anspielt. Schon relativ früh in der Doku wird die Abschaffung der Nationalstaaten begrüßt, ohne die Konsequenzen zu nennen. Da wäre z.B. der Verlust jeglicher nationaler Souveränität an die antidemokratische EU-Kommission, deren Richtlinien von den Banken und Konzernen diktiert werden. Es ist schon schlimm genug, dass die Staaten bereits heute über ein Sanktionssystem gezwungen, jeden Unsinn umzusetzen, den die EU-Kommission verzapft.

Das ESM-Bankenermächtigungsgesetz ist leider ebenfalls schon bittere Realität und Projekte wie Clean IT und Indect, mit denen das Internet zensiert und die Bevölkerung permanent überwacht werden sollen, sind in Planung. Geht es nach einigen NWO-Befürwortern, soll den Mitgliedsstaaten schon bald jegliches Mitspracherecht entzogen werden, damit dieser Wahnsinn auch ja flächendeckend umgesetzt wird. Das Ergebnis wird ein totalitärer Superstaat Europa sein, in dem es keinerlei Demokratie mehr gibt, denn die gab es nur auf nationaler Ebene, die abgeschafft werden soll.

Fehlt eigentlich nur noch ein einheitlicher Gruß. Wie wäre es, ganz im babylonischen Sinne, mit „Heil Nebukadnezar!“

Der Turmbau zu Brüssel

Übrigens kommt in der Doku „Turmbau zu Brüssel“ der bekennende Pädophile Daniel Cohn-Bendit zu Wort. Wie kommt man nur auf die irrsinnige Idee, einen ganzen Kontinent Menschen anzuvertrauen, denen man nicht einmal ein Kind anvertrauen kann?

Ein weiterer Knaller ist ein von der EU herausgegebenes Plakat mit dem Titel „Many Tongues – One Voice“ („Viele Sprachen – Eine Stimme“). Die Anspielung auf das babylonische Sprachgewirr ist offensichtlich, da das Poster zugleich vom Turmbau zu Babel dominiert wird.

Erinnern wir uns kurz, dass dieses Motiv im religiösen Verständnis einen Affront gegen Gott darstellt. Mit diesem Hintergrundwissen macht es dann plötzlich Sinn, dass die Sterne der EU-Flagge auf dem Kopf stehen. Es handelt sich um umgedrehte Pentagramme, die den Kopf des Baphomet darstellen. Noch ein Hinweis darauf, dass die EU in ihrer jetzigen Form ein satanisches Projekt der Hochgradfreimaurerei ist.

In diesem Zusammenhang ist auch die Figur unten rechts zu sehen, die mit dem Hammer etwas schmiedet, was außerhalb des Bildes liegt. Der Hammer ist ein verbreitetes Symbol in der Freimaurerei. Weiterhin fallen die zwei Figuren auf, die stolz auf den Turmbau blicken. Sie tragen graue Anzüge und scheinen die Elite zu repräsentieren. Mit anderen Worten ist der Turmbau zu Brüssel ein Gemeinschaftsprojekt der Politik, Großkonzerne und Hochfinanz.

Zu guter Letzt stellt sich noch die Frage, warum die Menschen so kantig dargestellt werden. Sie wirken roboterhaft und es ist wohl kein Zufall, dass allein das Baby einen runden Kopf hat. Babys können noch nicht sprechen und stehen damit außerhalb des Kontrollsystems. Dieses System funktioniert jedoch nur, solange die Mehrheit diese offensichtliche Symbolik nicht sehen will und freiwillig in der Masse der genormten Quadermenschen verbleibt.

EU Babylon

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s