Hellywoods Dämonen

Zwischen all den Filmen über Dämonen stechen einige besonders hervor, weil sie entweder hochkarätig besetzt sind oder sich zu Kassenschlagern entwickelt haben.

Eine der erfolgreichsten Filmreihen ist in dieser Hinsicht „Paranormal Activity“, welche das Publikum aus der Found Footage-Perspektive mit dem Dämon Toby bekannt macht. In Teil 3 hält jedoch der rituelle Kindesmissbrauch Einzug und ab spätestens dem vierten Aufguss wird das Thema langsam öde.

Aus dem Hause The Asylum folgten prompt vier Mockbuster mit dem äußerst „kreativen“ Titel „Paranormal Investigations“.

In „Dämon“ von 1998 bekommt es Detective Hobbes (Denzel Washington) mit einem selbigen zu tun. Der Dämon stalkt Hobbes, indem er von Person zu Person springt. Dabei hält ihn selbst die Tötung der Besessenen nicht auf, da er eine Minute außerhalb einer Person überleben kann. Ziemlich fies, das Ganze.

Ein richtig übler Schocker ist indes Sam Raimis „Drag me to Hell“ aus dem Jahr 2009. In diesem wird eine junge Bankangestellte von einer aufgebrachten Klischee-Zigeunerin mit dem Fluch des Dämons Lamia belegt. Der Schatten Lamias hat die Umrisse einer Ziegengestalt und während einer Seance fährt Lamia obendrein in eine Ziege, nachdem der Dämon zuvor Besitz von dem Medium ergriffen hatte.

Drag me to Lamia_1

Drag me to Lamia_2

Etwas ausgeflippt kommt Tim Burtons böser Geist „Beetlejuice“ aus dem Jahr 1988 daher. Beschwört wird Beetlejuice, indem man dreimal seinen Namen ruft. Allerdings ist er nicht die einzige Schauergestalt in diesem abartigen Film.

Demon Adam

Den Mist gab es später auch noch als Trickfilmserie für Kinder.

Es geht aber noch abgeschmackter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s