Bernd Riexinger stellt sich offen gegen die neue Weltordnung

Bernd Riexinger, der auf dem Bundesparteitag vom 9.-11. Mai 2014 als Parteivorsitzender wieder gewählt wurde, wartete in seiner Rede mit einer kleinen Überraschung auf. Bei 39 min. sagte er:

„Die zahlreichen kriegerischen Konflikte in der Welt sind Ausdruck wachsender sozialer Gegensätze, Spannungen und imperialistischer Interessen, vielleicht sogar der krisenhafte Beginn der Auseinandersetzungen um eine neue Weltordnung.“

Endlich beginnt man in der Partei DIE LINKE, das große Gesamtbild hinter den vergangenen und aktuellen Krisen und Kriegen zu erkennen. Dabei schwärmte Angela Merkel bereits 2011 auf dem Kirchentag in Dresden ganz offen von der neuen Weltordnung. Ihr Vorbild George H.W. Bush sprach sogar schon 1991 Klartext.

Bernd Riexingers Erwähnung ist im Gegensatz zu diesen beiden eindeutig ablehnend gemeint, weshalb seine Rede als äußerst mutig zu bewerten ist. Denn solange man sich positiv über die NWO äußert, hat man die Mainstreammedien hinter sich. Äußert man sich hingegen kritisch oder gar ablehnend über die New World Order, wird man schnell als „Verschwörungstheoretiker“ oder „Antisemit“ gebrandmarkt. Vielleicht wird man uns DIE LINKE demnächst als Nazipartei rechts der NPD verkaufen? Die Propaganda wird immer dreister und absurder. Immerhin sind inzwischen schon alle Friedensaktivisten „neurechte Antisemiten“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s