Musik für und gegen die neue Weltordnung

Die neue Weltordnung macht auch vor der Musikindustrie keinen Halt. Zuweilen muss man schon genau hinhören, aber immer öfter wird ganz offen über die New World Order gesungen.

In „Our Land“ von Rabia Sorda heißt es z.B. wenig subtil:

„A New Order awaits
A New World awaits
A place for dreams will become true
Latin America is our land”

“Eine neue Ordnung erwartet uns
Eine neue Welt erwartet uns
Ein Platz, wo Träume wahr werden
Lateinamerika ist unser Land“

Es sollte nicht weiter stören, dass hier die neue Ordnung von der neuen Welt entkoppelt wird, man hört die neue Weltordnung dennoch heraus. Diese zeichnet sich dadurch ab, dass die mexikanische Band Lateinamerika ihr „Land“ nennt. Ihr Land ist aber Mexiko, während Lateinamerika ein Kontinent ist. Hier scheint also der freimaurerische Traum von Supernationen wahr zu werden.

Ein Synonym für die neue Weltordnung ist „Brave New World“ (zu Deutsch: „Schöne neue Welt“) in Anlehnung an das gleichnamige Werk von Aldous Huxley. Diese Schlagworte sind sogar weit häufiger in der Pop-Okkultur zu finden, als „New World Order“. Laut dem entsprechenden Plattencover von Iron Maiden scheint London die Hauptstadt der neuen Weltordnung zu sein. Dies deckt sich mit William Blakes neuem „Jerusalem“, welches in England entstehen soll.

Iron Maiden - brave_new_world

Brave New World Cover

Bei Covenant heißt es: „Where ist the promised land / Where ist the brave new world“? Wenn es sich um die von Aldous Huxley versprochene “Schöne neue Welt” handelt, sollten wir froh sein, wenn wir sie niemals finden. So richtig schlau wird man aber nicht aus dem Lied, welches laut Booklet in einer „magischen“ Nacht entstanden ist.

Die Single „Brave New World“ von Motörhead wirkt dagegen schon eher wie eine zynische Satire. Es wird u.a. die korrupte Regierung angesprochen und man bekommt Obdachlose sowie Fixer zu sehen. Motörhead scheinen also eine ablehnende Haltung gegenüber der neuen Weltordnung zu haben und zeigen dies gegen Ende des Clips auch mit erhobenem Stinkefinger. Es fragt sich allerdings, ob das allsehende Auge am Beginn des Videos zur Satire dazugehört oder für sich genommen als okkulte Symbolik zu werten ist?

Motörhead - Brave New Eye

3 Kommentare zu “Musik für und gegen die neue Weltordnung

  1. Guckt euch auch Megadeths Songs „New World Order“ und „We the People“ auf dem Thriteen-Album an:
    http://www.oldielyrics.com/lyrics/megadeth/new_world_order.html
    http://www.oldielyrics.com/lyrics/megadeth/we_the_people.html

    Man hat zuerst immer den Eindruck, als würden sie etwas anklagen, aber wenn man die Texte genau betrachtet, ist es gleichermassen ein beschwörendes Herbeiführen der neuen Weltordnung? Insbesondere auch bemerkenswert, dass Dave Mustaine gerne beim Oberagenten Alex Jones die Runde macht…

    Herzlichst, der Chaukee

      • So ist es, einfacher wäre es heutzutage, die Lieder und Bands zu bringen, die NICHT zum Club gehören…
        Ich fühlte mich auch eine zeitlang erschlagen von der Bombardierung durch das Okkulte (wohl auch ein Ziel gewisser „Aufklärungs“-Seiten), mittlerweile muss ich häufig mitleidig grinsend den Kopf schütteln.
        Ich vertehe gut, wenn ihr Jungs agnostische Atheisten seid (dann seid ihr ja eigentlich nur Agnostiker😉 ), das war ich eine zeitlang auch. Nur schön die Sinne offen halten, tiefere Wahrheiten kommen irgendwann mal ganz von selber, also kein Stress… Sobald man durch die Matrix ein bisschen hindurch blickt und das Ganze sieht, löst sich der Stress über die NWO auf. Das ist ganz freundschaftlich gemeint, nicht oberlehrerhaft oder gar missionarisch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s