Videoanalyse: Disturbed und die neue Weltordnung

Die US-Metalband Disturbed (zu Deutsch „gestört“) coverte 2005 den Genesis-Klassiker „Land of Confusion“. Das dazugehörige Video scheint auf den ersten Blick gleichsam verstörend wie revolutionär, doch wer die Symbolik dahinter versteht, erkennt darin die Verkündung einer neuen Weltordnung.

Gleich zu Beginn des Videos sieht man einen Kometen, der die Ankunft des Antichristen markiert. Diese Szene erinnert wohl nicht zufällig an die Ankunft der Necromonger in „Riddick – Chroniken eines Kriegers“.

1 Komet

Während der Ankunft des Antichristen, welcher erst einmal in Ketten gelegt wird, wütet auf der Erde bereits der dritte Weltkrieg. Man sieht Truppen, die zunächst die Flaggen ihrer Länder tragen, aber letztendlich zu einer Weltarmee (NATO) zusammengeschlossen werden, welche die Bevölkerung unterdrückt.

2 New World Army

Mit ihren Gasmasken erinnern die Soldaten an eines der Gemälde aus dem Denver Flughafen, auf dem des ebenfalls um Krieg und Unterdrückung geht.

3 New World Army

Krieg und Genozid

Krieg und Genozid

Das Logo der satanischen neuen Weltordnung ist ein abgewandeltes Dollarzeichen auf einer Naziflagge. Damit wird zum einen die faschistische Ausrichtung der satanischen neuen Weltordnung verdeutlich…

4 New World Army

…gleichzeitig zeigt das Dollarzeichen aber auch, dass hinter dem Faschismus das Kapital steht. Die Hochfinanz wird durch einen Zigarre rauchenden Klischeekapitalisten dargestellt, der einen freimaurerischen Zylinder trägt, sein linkes Auge durch ein Monokel betont und in einer Szene recht deutlich die M-Handgeste zeigt.

13 Kapitalist

14 Kapitalist M-Hand

Die Hochfinanz kontrolliert offensichtlich alle Länder, von denen auszugsweise Russland, die USA, Großbritannien, Frankreich und Japan gezeigt werden. Die Auswahl erklärt sich wohl damit, dass mit Ausnahme von Japan all diese Länder Flaggen in den Freimaurerfarben Blau/Weiß/Rot haben. An einem Tisch der UN sitzen zudem 6 Vertreter zu einem freimaurerischen Hexagramm angeordnet.

5 Elite

Zu Beginn bekämpfen sich diese Länder noch, was den Antichristen sichtlich freut. Denn letztendlich arbeiten die Faschisten ihm damit in die Hände. Er nutzt die Situation, um sich zum Anführer des Widerstandes auszurufen. Seinen Führungsanspruch verdeutlicht er durch eine erhobene Faust.

7 Antichrist Anführer

In der Einstellung davor flattert kurz ein Zettel mit einem „S“ auf seine Brust, was wohl auf Superman anspielt, zumal es im Text an betreffender Stelle heißt: „Superman where are you now?“ In der Tat ist Clark Kent, ebenso wie der Antichrist in diesem Musikvideo, ein Außerirdischer, der als Sternschnuppe auf die Erde kommt. Beide stellen eine Art falschen Erlöser dar.

6 Antichrist Superstar

Während der Unmut in der Bevölkerung wächst, führend die Nationen weiter Krieg gegeneinander sowie gegen ihre eigene Bevölkerung. Im folgenden Zusammenschnitt werden dabei einige Hauptangriffsziele für den dritten Weltkrieg eingeblendet. Darunter Hong Kong…

8 Angriffsziel Hong Kong

…London…

9 Angriffsziel London

…Paris…

10 Angriffsziel Paris

…New York…

11 Angriffsziel New York

…und Istanbul.

12 Angriffsziel Istanbul

Unter der Führerschaft des Antichristen beginnt eine Rebellion sowohl gegen den Krieg als auch gegen den Faschismus.

15 Erhobene Fäuste

Man sieht, wie sich die Flaggen vor dem UN-Gebäude zur Flagge der faschistischen neuen Weltordnung vereinen, was verdeutlichen soll, dass hinter dem ganzen Konflikt von Anfang an eine Macht gesteckt hat – die Konzerne und die Hochfinanz. Danach scheint der Film rückwärts zu laufen, was wohl den Wiederaufbau nach Kriegsende darstellen soll.

Mit dem Antichristen an der Spitze stürmt der wütende Mob das UN-Hauptquartier in New York.

16 UN

17 Antichrist

Nach dem Sturz des Kapitals regnet es überall Geld. Entweder wird damit auf den Rain Man angespielt oder auf das Ende des monetären Systems.

18 Rain Man

Am Schluss ist zwar der dritte Weltkrieg beendet und die satanische neue Weltordnung besiegt, doch es beginnt sogleich die luziferische neue Weltordnung unter der Herrschaft des Antichristen. Das ist eine sehr wichtige Lehre, denn der Antichrist wird nicht der faschistische Weltdiktator sein, der die Nationen mit Gewalt unterwirft. Der wahre Antichrist wird derjenige sein, der uns scheinbar aus dem Elend erlöst und uns in ein vermeintlich „goldenes Zeitalter“ des Friedens führen wird. Die perfekte Täuschung!

19 Sieg des Antichristen

20 Faust des Antichristen

8 Kommentare zu “Videoanalyse: Disturbed und die neue Weltordnung

  1. „Das Logo der satanischen neuen Weltordnung ist ein abgewandeltes Dollarzeichen auf einer Naziflagge. Damit wird zum einen die faschistische Ausrichtung der satanischen neuen Weltordnung verdeutlich…“

    Dieses Logo erscheint mir als gezielte Irreführung, denn Nationalsozialismus und Faschismus sind zwei Paar Schuhe.

  2. Auch sehr interessant was da gesungen wird. Zerstört die Menschheit, zu viele Leute verursachen zuviele Probleme. Ist einfach immer wieder dieses Meisterdieb Prinzip, man gibt der Masse die Information in die Hand, aber am ende können sie die Tat eh nicht verhindern

    • Gesungen wurde das Lied ursprünglich von Genesis (gegenteil von Satan); und dass einer singt, dass zu viele Menschen zu viele Probleme machen, kann mehrfach gedeutet werden; einmal als Klage, als Agenda, oder als reine Feststellung über die Tatsachen auf Erden. Beweist einzeln gar nichts…

  3. Der von euch als „Antichrist“ gedeutete Charakter in dem Video ist schlichtweg das Maskottchen der Band Disturbed, ählich wie der Typ bei Man-O-War, nur ein bisschen mehr Lobo-Mäßig. Und also ist es die Band selber und ihre Musik, mit der sie die „neue Weltordnung“ stürzen. Dieses kommt auch nicht erst, sie ist schon da; symbolisiert durch den Dollar; der Kapitalismus; die Dummheit; der Nationalsozialismus; die gesichtslosen brutalen Soldaten… die Zerstörung. Des Weiteren setzt die Existenz des Antichristen den Christen voraus, und dieser setzt als metaphysische Grundbedingung Gott voraus. Ihr werdet mir doch jetzt nicht Christen sein, die an Gott glauben, oder? Nietzsche sagte mal, es gäbe gut und böse gar nicht, das seien Kopfgeburten, ja alle moralischen, an „Idealen“ orientierte Werte sind Kopfgeburten… Und selbst wenn es eine Gruppe von Schwarzmagiern geben sollte, die sich sogar noch Dämonen aus der 5. oder 6. Dimension halten oder von ihnen gehalten werden; dann gehen wir ne Dimension höher und herrschen von dort (vielmehr; da sind wa schon dran; so don´t worry) Was es gibt, dass sind Kapitalisten, Großindustrielle, Bänker… die Goldman Sachs, Rothschilds, Morgan etc…. denen ist´s nur Recht, das wir uns vor ihren „dämonischen“ Kräften fürchten; wieviele aufrechte Revolutionäre hat diese Idee schon in die Angst und Verzweiflung getrieben. Ich hoffe, ihr wisst, welch dunkles Netz ihr webt, wie sehr ihr selber diejenigen Ideen schafft, die ihr eigentlich bekämpfen wollt. Oder ihr werdet bezahlt, dies zu tun. Aber das setzt ja wieder Illuminaten vorraus. Ich bezweifle ja gar nicht, dass es innerhalb des militärisch-industriellen Komplexes Menschen gibt, die gar der Meinung sind, es wäre gut nur 500.000 Menschen zu erhalten… aber ihre Macht ist nicht groß; denn ihr Wille, ihr Sinn ist schwach, ist gering, entspringt den niederigsten möglichen Schöpfungen. Und ernsthaft, ihr solltet sie mal in einer höheren Dimension betrachten, sie sind nicht mehr als dunkle Wolken, kaum bewusst, viel Wut und Traurigkeit und Angst akkumlieren sich in ihnen…

    • „Der von euch als “Antichrist” gedeutete Charakter in dem Video ist schlichtweg das Maskottchen der Band Disturbed“

      Das nehmen wir jetzt einfach mal so hin. Allerdings sind die Ähnlichkeiten zwischen dieser Figur und Bane in „Batman – The Dark Knight rises“ kaum ein Zufall. Mal ganz davon abgesehen, dass diese dämonische Fratze mit ihren roten Augen nicht wirklich nett aussieht.

      „Des Weiteren setzt die Existenz des Antichristen den Christen voraus, und dieser setzt als metaphysische Grundbedingung Gott voraus. Ihr werdet mir doch jetzt nicht Christen sein, die an Gott glauben, oder?“

      Nein! Wie bereits mehrfach erwähnt, sind wir Atheisten. Allerdings kommen wir nicht umhin, bei der Entschlüsselung okkulter Symbole auch antichristliche Tendenzen aufzudecken. Es gibt vielleicht keinen Gott und keinen Satan, aber es gibt Christen und Satanisten, die daran glauben. Die Satanisten leugnen Gott dabei keineswegs, sondern stellen sich nur gegen ihn.

      „Ich hoffe, ihr wisst, welch dunkles Netz ihr webt, wie sehr ihr selber diejenigen Ideen schafft, die ihr eigentlich bekämpfen wollt.“

      Es geht uns allein um die Symbolik und die weltliche Agenda, die von den Okkultisten/Satanisten vorangetrieben wird. Deren dunkles Netz existiert bereits, wir deuten nur mit dem Finger darauf.

      „Oder ihr werdet bezahlt, dies zu tun.“

      Dann müssten einige von uns wohl kaum in der Leiharbeit malochen, was nebenbei bemerkt der Grund dafür ist, dass wir momentan so wenig veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s