Obamas Rede über die neue Weltordnung

Am 26. März 2014 hielt US-Präsident Barack Obama eine hoch gelobte Rede in Brüssel – dem Sitz des EU-Rates. Doch worum ging es eigentlich in dieser Rede, welche eine neue Brücke zwischen den USA und Europa schlagen sollte?

Zunächst versuchte Obama, sich bei uns Europäern einzuschleimen, während wir weiterhin von der NSA überwacht werden. Schon nach nur einer Minute redete er dann aber Tacheles. Er sprach von einer „internationalen Ordnung, an der wir seit Generationen arbeiten, um diese aufzubauen.“ Hier ist offensichtlich die US-dominierte neue Weltordnung gemeint, wobei Obama ganz offen zugibt, dass Seinesgleichen schon seit Generationen daran arbeiten. Im Klartext bedeutet dies, dass wir es hier mit einer von langer Hand geplanten Agenda zu tun haben.

Mit „wir“ meint Obama selbstverständlich die freimaurerische Elite und gewiss nicht die Menschheit als Ganzes. Wie Obama und Seinesgleichen über die Menschheit denken, dürfte klar sein. Dennoch erkennt er an, dass die Menschen langsam aufwachen und verpasst allzu eifrigen Schwadronierern wie Angela Merkel einen Dämpfer: „Diese Ideale wurden oft bedroht von einer älteren, traditionellen Auffassung von Macht. Diese alternative Vision argumentiert, dass gewöhnliche Männer und Frauen zu kleingeistig sind, um ihre eigenen Angelegenheiten zu regeln, dass Ordnung und Fortschritt nur entstehen kann, wenn Individuen ihre Rechte an einen allmächtigen Herrschers abgeben.“

Leider wird der letzte Teilsatz oft aus dem Zusammenhang gerissen und wir müssen zugeben, darauf selbst erst reingefallen zu sein. Die herrschende Elite ist jedoch nicht dumm und geht langsam auf Plan B über. Statt die Menschen für die Abgabe ihrer Rechte zu begeistern, werden sie nunmehr agitiert. Immerhin soll die neue Weltordnung nicht zu offensichtlich nach Faschismus aussehen, sondern aus selbigem resultieren.

Der Rest der Rede drehte sich um die Geschichte Europas, wobei Obama die Chuzpe besaß, aus den beiden Weltkriegen und der Shoa den Schluss zu ziehen, dass wir die NATO brauchen. Wenn ein Angriffsbündnis die Lehre aus millionenfachem Leid und Tod sein soll, kann daraus nur gefolgert werden, dass die herrschende Elite von vollkommener Boshaftigkeit ist.

Zu guter Letzt lobte Obama dann noch die repräsentative Demokratie. Diese kann von Seinesgleichen ja auch viel besser kontrolliert werden, als eine direkte Demokratie. Ebenso betete er noch eine kleine Lobhymne auf die offenen Märkte herunter, ohne dabei jedoch das Freihandelsabkommen TTIP namentlich zu nennen.

Die Erwähnung der sozialen Sicherheitsnetze kann indes nur als Witz angesehen werden. Zwar hat Obama in den USA eine Krankenversicherung für alle eingeführt, aber hier in Europa verlieren die Menschen solche Sicherheiten momentan wieder. In Griechenland lässt man z.B. die Patienten zu tausenden verrecken, wenn sie nicht mit einer entsprechenden Summe in Vorkasse gehen können. Auf derartige Probleme wollte der US-Präsident allerdings nicht eingehen. Europa ist ja so toll, wir haben alle Spaß dabei!

8 Kommentare zu “Obamas Rede über die neue Weltordnung

  1. Hallo Leute,

    Leider fallt ihr hier teilweise auf eine Ente rein, hier ist das Transcript der Rede:
    http://www.washingtonpost.com/world/transcript-president-obama-gives-speech-addressing-europe-russia-on-march-26/2014/03/26/07ae80ae-b503-11e3-b899-20667de76985_story.html

    Darin findet ihr, dass die brisanten Zitate aus dem Zusammenhang gerissen wurden (Kopie meines Kommentars aus http://bumibahagia.com/2014/05/29/das-ganze-in-19-sekunden-alles-klar/):

    Zitat 1, Englisch:
    “Leaders and dignitaries of the European Union, representatives of our NATO alliance, distinguished guests, we meet here at a moment of testing for Europe and the United States and for the international order that we have worked for generations to build. ”

    Deutsch:
    “Führer und Würdenträger der Europäischen Union, Vertreter der NATO-Allianz, verehrte Gäste, wir treffen uns hier in einem Augenblick der Prüfung für Europa und die Vereinigten Staaten und für die internationale Ordnung, die wir seit Generationen aufgebaut haben.”

    (soweit so klar die freimaurerische Agenda)

    Zitat 2, Englisch:
    “But those ideals have also been tested, here in Europe and around the world. Those ideals have often been threatened by an older, more traditional view of power. This alternative vision argues that ordinary men and women are too small-minded to govern their own affairs, that order and progress can only come when individuals surrender their rights to an all-powerful sovereign. ”

    Deutsch:
    “Aber diese wurden auch auf die Probe gestellt, hier in Europa und auf der ganzen Welt. Diese Ideale wurden oft bedroht von einer älteren, traditionellen Auffassung von Macht. Diese alternative Vision argumentiert, dass gewöhnliche Männer und Frauen zu kleingeistig sind, um ihre eigenen Angelegenheiten zu regeln, dass Ordnung und Fortschritt nur entstehen kann, wenn Individuen ihre Rechte an einen allmächtigen Herrschers abgeben.”

    Obama ist also nicht so dumm, die wahre Sicht seiner Bruderschaft auszusprechen, sondern spricht von einer (scheinbar) anderen Sicht.

    Wir “Alternativen” werden gerade ziemlich hässlich propagandistisch von den Massenmedien diskreditiert wegen den Montagsdemos, wir sollten nicht zu den gleichen Waffen greifen!

    Nur dass das alle wissen, die mich noch nicht kennen: Mir ist sehr wohl klar, dass Obama eine Logen-Marionette der übelsten Sorte ist. Darum geht es mir nicht.

    Herzlichst, der Chaukee

    • „Danke für den Tipp, Chaukeedaar! Du hast absolut Recht und selbstverständlich haben wir unseren Artikel sofort korrigiert. Wir wollen auf keinen Fall zur Verbreitung solcher Internetmeme beitragen und kommen angesichts dessen über die Absichten der „Wahrheitsbewegung.net“ ins Grübeln. Offensichtlich sind die für diesen Fail verantwortlich und so etwas gehört sich einfach nicht.

      • Super, Leute! Spricht echt für euch, dass ihr so schnell reagiert habt, und sogar der ursprünglichen Quelle der Manipulation nachgegangen seid – das ist wahrer Truther-Geist!😀

      • „Solange man sich entsprechend korrigiert ist das okay“
        Das ist sogar noch wertvoller, als ein „fehlerfreier“ Post, den damit leben wir viel Integrität vor. Die Welt kann nur so gut werden, wie wir sie vorleben.
        Herzlichst, der Chaukee

  2. Gut dass dieser Fehler der (anscheinend ungeprüften) Übernahme eines „Zitates“ das aus Satzteilen zusammangebaut wurde , schnell korrigiert wurde.
    Den Massenmedien kann man nicht mehr trauen (das ollten wir inzwischen alle wissen), aber auch durch eigene Internet-Recherche habe ich lernen müssen, dass man auch hier jede Aussage mehrfach überprüfen und Original-Quellen suchen muss, um nicht auf irgendwelche „Infos“ rein zu fallen, die irgendjemand mit Geltungssucht im Internet gepostet hat.
    Für jemanden, der solche Informationen dann auch nich weiter verbreitet sollte es aber selbstverständlich sein, BEVOR (!) man das postet – was soll das ganze den sonst, wenn es schon irgendwo im Internet zu finden ist.
    Wenn man dann womöglich heruasfindet, dass das ganze ein (peinlicher) Fake ist, dann ist das auf jeden Fall auch wieder eine Information, die man gerne verbreiten kann, damit andere nicht auf den Unsinn reinfallen …

  3. Admiring the hard work you put into your site and detailed information you offer. It’s good to come across a blog every once in a while that isn’t the same unwanted rehashed material. Wonderful read! I’ve bookmarked your site and I’m adding your RSS feeds to my Google account.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s