Oskar Lafontaine spricht Tacheles

In der deutschen Politik wimmelt es von Klötenküssern der USA. Kritik an deren menschenverachtender Außenpolitik findet man selten, dafür aber Mitgliedschaften in der Atlantikbrücke und dem Council on Foreign Relations. Oskar Lafontaine bildet da eine erfreuliche Ausnahme und spricht offen das aus, was die Mehrheit ohnehin schon weiß.

Ohne umschweife gibt Lafontaine zu bedenken, dass bisher jeder Krieg mit einer Lüge begonnen hat und der US-Verteidigungshaushalt eigentlich ein Kriegshaushalt ist. Aus diesem wurde auch der IS, den der Westen heute bekämpft, zunächst herangezüchtet. Der LINKE-Politiker stellt völlig zurecht die westliche Wertegemeinschaft infrage und nennt den falschen Nobelpreisträger Obama einen „Dronenmörder“.

2 Kommentare zu “Oskar Lafontaine spricht Tacheles

    • Das kann man nicht pauschal so sagen. Gewiss ist da eine Menge Gutgläubigkeit von Seiten Lafontaines im Spiel, der offenbar nicht völlig über die Ursprünge der UNO im Bilde ist. Er spricht hier aber davon, über die UNO diplomatische Wege zur Krisenbewältigung zu suchen, was in der Tat besser ist, als ein neuer Krieg. Man darf auch nicht vergessen, dass nicht die UNO-Blauhelme die Eine-Welt-Armee sind, sondern die NATO. Letztere lehnt DIE LINKE ja größtenteils ab.

      Weiter sollte berücksichtigt werden, in welche Richtungen sich die UNO entwickeln kann. Der NWO-Plan ist ja, dieses Konstrukt zu einer Weltregierung unter US-Führung auszubauen. Das ist sicherlich nicht das, was Lafontaine will. Die Auflösung der UNO auf der anderen Seite wäre ein erheblicher globaler Stabilitätsverlust. Am sinnvollsten wäre es, die UNO umzustrukturieren und dabei gewisse Elemente wie den Lucys Trust rauszuwerfen. Gleiches gilt für den UN-Sicherheitsrat, der nichts anderes ist als ein Atomwaffenfanclub, in dem die größten Waffenexporteure ständige Mitglieder sind.

      Im Prinzip gibt es zwei Zukunftsszenarien. 1. Ein totalitäres globales Imperium (NWO) und 2. eine basisdemokratische Föderation souveräner Staaten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s