Sahra Wagenknecht wirft Regierung okkulte Opferrituale vor

Zwar beruft sich Sahra Wagenknecht in ihrer Rede vor dem deutschen Bundestag auf die schwarze 0, der die Regierung wichtige Investitionen opfert, interessant ist ihre Wortwahl aber dennoch. Ob sie weiß, welcher Religion viele Abgeordnete tatsächlich angehören?

Inhaltlich ist ihre Rede wie immer korrekt. Um der Regierung einen Spiegel vorzuhalten, zitiert Sahra internationale Wirtschaftsnobelpreisträger, die Merkels Politik als katastrophal bezeichnen. Sie verweist abermals auf die Gefahren von TTIP und CETA sowie die Steuerflucht von internationalen Konzernen. Neben den sozialen Kernthemen wirft Sahra der Kanzlerin auch Ignoranz gegenüber den Kriegsverbrechen der USA vor und warnt vor einem fortgesetzten Konfrontationskurs gegenüber Russland.

Von der CDU kommt natürlich mal wieder eine sinnlose Zwischenfrage, die mit dem eigentlichen Thema gar nichts zu tun hat. Eine gezielte Provokation, um davon abzulenken, dass Sahra Wagenknecht die Wahrheit sagt.

5 Kommentare zu “Sahra Wagenknecht wirft Regierung okkulte Opferrituale vor

  1. Ich finde diese Seite ist viel zu Links behaftet anstatt wirklich Neutral. Die Top Redner wie Wagenknecht und Gysi mögen ja tolle Reden schwingen aber sie vertuschen bloß das ihre Partei ebenso mit dem Strom mitschwimmt. Es ist eine reine Ablenkung, die Reden sollen dem Wähler einlullen und suggerieren das diese Leute auf ihrer Seite stehen, aber das tun sie eben nur mit dem Mund aber nicht mit Taten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s