Weihnachtszeit – Abzockzeit

Selten sind die Deutschen so sehr in Spendenlaune wie zu Weihnachten. Und selten sieht man so viele Bettler wie zu Weihnachten. Hier soll es jedoch nicht um die Obdachlosen gehen, die frierend auf der Straße sitzen, sondern um Promibetteln im großen Stil.

Wann immer Promis zum Spenden aufrufen, hat das sofort einen schalen Beigeschmack, da gerade diese Spitzenverdiener am ehesten etwas abgeben könnten. Doch statt selbst die Brieftasche zu zücken, haben einige Musiker um den Tote-Hosen-Sänger Campino (Andreas Frege) dieses Jahr den Klassiker „Do they know it’s Christmas“ neu aufgelegt. Ein Teil der Einnahmen aus dem Plattenverkauf soll dabei an die Opfer der Ebola-Seuche in Westafrika gespendet werden.

Das klingt zunächst nobel, ist es aber eigentlich nicht. Denn zum einen könnten die beteiligten Stars weitaus mehr Spendengeld aufbringen, als die durchschnittlichen Konsumenten. Edelpunk Campino könnte außerdem seinen Bruder Michael Frege anbetteln, der als Insolvenzverwalter von Lehman Brothers bereits rund 200 Millionen Euro erhalten hat und noch mehr forderte.

Zum anderen geht eben nur ein Teil des Gewinns in die afrikanischen Ebola-Gebiete, der Rest macht die Plattenindustrie noch reicher. Die Stars sind dabei ebenfalls nicht so uneigennützig, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat. Immerhin ist die Weihnachtsplatte eine gute PR für ihre anstehenden Alben und Touren.

Ein Kommentar zu “Weihnachtszeit – Abzockzeit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s