Die phrygische Mütze der Jakobiner

von Shinzon

Die Jakobiner trugen während der französischen Revolution als Erkennungszeichen rote Mützen mit einem runden Zipfel. Die Form dieser Mützen stammt aus der Antike und war bei den Phrygern populär, welche ihren kulturellen Höhepunkt um 800 v.Z. hatten. Angefertigt wurde die phrygische Mütze damals aus gegerbtem Stier-Hodensack, was ihr einen sexuellen Charakter verleiht.

Phrygische Mütze

Es ist jedoch anzuzweifeln, dass die Jakobiner die phrygische Mützenform aus diesem Grund wählten. Zumal sie ihre Mützen aus rot gefärbtem Stoff nähten, statt sich wie die Phryger Hodensäcke auf den Kopf zu setzen. Offiziell erlagen die Jakobiner schlichtweg dem Irrtum, in der Antike hätten freigelassene Sklaven solche Mützen getragen, weshalb diese zum Symbol der Freiheit erhoben wurden. Tatsächlich trugen die freigelassenen Sklaven der Antike aber eine Pileus genannte Kappe.

Diese Erklärung scheint alles in allem stark konstruiert. Weitaus wahrscheinlicher ist, dass die Jakobiner die phrygische Mütze vom römischen Sonnengott Mithras übernahmen. Denn während ihrer Terrorherrschaft versuchten führende Jakobiner, einen gnostischen Sonnenkult zu etablieren, der das Christentum ablösen sollte. Robespierre höchstpersönlich ließ sogar einen neuen Feiertag zu Ehren eines nicht näher benannten „höchsten Wesens“ ausrufen. Die Mithrasmütze scheint damit eine weitaus okkultere Bedeutung zu haben, als es zunächst den Anschein hat.

Antike Darstellung des Sonnengottes Mithras

Antike Darstellung des Sonnengottes Mithras

Die Freiheit führt das Volk (Eugène Delacroix)

Die Freiheit führt das Volk (Eugène Delacroix)

Abgeleitet von der Jakobinermütze ist übrigens auch die Zipfelmütze des „deutschen Michels“. Deren Zipfel ist jedoch viel länger und hängt nach unten, womit in Karikaturen auf die passive Haltung der Deutschen verwiesen wurde, die ihre Chance zur Revolution verpennt hatten.

Deutscher Michel

Ein Kommentar zu “Die phrygische Mütze der Jakobiner

  1. Auf der historischen Erklärung der Menschenrechte ist unten die Fascie zu finden, das Zeichen für: unser Legat hat die Macht – vom Papst übernommen, der in Abwesenheit des römischen Kaisers herrscht. Die Mütze darüber, die Mütze des Mitras, auch auf Vatikanmünzen zu finden, bedeutet – laut Papst selbst – eingeweihter Katholizismus ist Mitraismus – der Sonnenkult herrscht bei den Eingeweihten. Darüber ist die Pyramide mit dem allsehenden Auge – mit der Bedeutung – Beherrschung der materiellen Welt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s