Jobcenter fördern Leiharbeit

Die eigentliche Aufgabe der Jobcenter ist es, Menschen in Arbeit zu bringen. Die Arbeitslosen werden dementsprechend als „Kunden“ bezeichnet.

Die wahren Kunden der Jobcenter sind jedoch die Zeitarbeitsfirmen, für welche die Jobcenter eine kostenlose Rekrutierungsdienstleistung anbieten. Das drückt auf der einen Seite die Löhne der Arbeiter und verursacht auf der anderen Seite Mehrkosten bei den Unternehmen. Die einzigen Nutznießer sind die Leiharbeitsfirmen. Das ist purer Lobbyismus, der sowohl den Menschen als auch der Wirtschaft schadet.

Beworben wurde der Scheiß derweil im „Marienhof“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s