Videoanalyse: Robbie Williams’ Ausflüge ins Wunderland

In Robbie Williams’ Video zur Single „Sexed up“ von 2003 ist ein ganzer Kaninchenstall zu sehen.

01 Sexed up Rabbits_1

02 Sexed up Rabbits_2

Mit dabei ist auch ein großes Kaninchen, welches einen Gang entlang rennt. In diesem hängen zwei gehörnte Tierköpfe, die als Repräsentationen des Baphomet dienen.

03 Sexed up Rabbaphomet_1

04 Sexed up Rabbaphomet_2

Die astrologische Jagdszene wäre ohne den großen Hund natürlich nicht komplett.

05 Sexed up Canis Major

Zum Ende des Videos folgt der Abgang mit schwarz/weißen Schuhen auf dem schwarz/weißen Boden.

06 Sexed up Schachbrett

Im Video zur Single „You know me“ von 2009 darf Robbie Williams schließlich selbst den weißen Hasen aus „Alice im Wunderland“ spielen.

You know me Rabbit_1

Ihm zur Seite stehen einige Sexbunnys, die diesmal direkt auf dem Schachbrettboden tanzen.

You know me Rabbit_2

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s