Die dreitägige Finsternis – Fenster und Türen geschlossen halten!

von Shinzon

In der europäischen Prophetie wird immer wieder eine dreitägige Finsternis erwähnt. Am bekanntesten sind dabei die Prophezeiungen des Alois Irlmaier (1894-1959), laut denen die dreitägige Finsternis das Ende des 3. Weltkrieges markiert. Es gibt jedoch allein in Europa noch rund 50 weitere Propheten, die eine drei Tage andauernde Finsternis vorhergesagt haben. Darunter die Deutsche Bertha Dudde (1891-1965), der italienische Geistliche Pater Pio (1887-1968) und die ebenfalls aus Italien stammende Nonne Elena Aiello (1895-1961). Folgende Karte bietet einen Überblick, wann und wo entsprechende Aussagen getroffen wurden.

3 Tage Finsternis

Interessant ist die Tatsache, dass sich unter den betreffenden Propheten auch einige Kirchenvertreter befinden, denn in der Bibel kommt ebenfalls eine dreitägige Finsternis vor. Allerdings nicht in einem Zukunftsszenario, sondern in der Vergangenheit. Die drei Tage andauernde Dunkelheit ist die neunte von zehn Plagen, mit den Gott den ägyptischen Pharao gestraft haben soll.

Im zweiten Buch Moses (10, 21-23) heißt es: „Der Herr sprach zu Mose: Strecke deine Hand aus gen Himmel, dass eine Finsternis über das Land Ägypten komme, sodass man die Finsternis greifen möge. Und Mose streckte seine Hand aus gen Himmel; da entstand im ganzen Lande Ägypten eine dichte Finsternis drei Tage lang.“

In der Offenbarung des Johannes, welche die Apokalypse prophezeit, gibt es indes nur 7 Plagen. Die fünfte davon sagt zwar voraus, dass das Reich des Tieres verfinstert wird, jedoch wird kein konkreter Zeitraum für die Finsternis genannt.

Haben die Propheten Europas also einfach aus der Bibel abgeschrieben? Zumindest bei Pater Pio und Elena Aiello wäre dies denkbar, da sie als fromme Kirchenangehörige gewiss die entsprechenden Zeilen kannten. Muslimische Seher könnten sich indes auf den „Hadith“ berufen, eine Sammlung mündlicher Überlieferung der Worte und Taten des Propheten Mohammed aus der Zeit um 800. In einem Text mit dem Titel „Das Tor der Reue“ wird eine dreitägige Finsternis für den Raum Arabien vorausgesagt. In dieser Schrift heißt es sogar, dass nach der Finsternis die Sonne im Westen aufgehen werde.

Haben also alle Propheten lediglich aus alten religiösen Texten abgeschrieben? Nicht unbedingt, denn für die dreitägige Finsternis gibt es auch Quellen aus anderen Erdteilen und Kulturen. Das wirft wiederum die Frage auf, ob es sich bei der Finsternis um ein zyklisches Ereignis handelt, welches in gewissen Abständen wiederkehrt?

Für die 10 Plagen, welche laut Bibel das antike Ägypten heimsuchten, gibt es durchaus wissenschaftliche Erklärungsmodelle. Für die dreitägige Finsternis könnte u.a. die Aschewolke eines Vulkanausbruchs in Frage kommen. Erwartet uns also demnächst der Ausbruch eines Supervulkans mit globalen Folgen? Analysieren wir dazu die Aussagen der Propheten dafür etwas genauer.

Alois Irlmaier sagte voraus, das sich nach drei Monaten des Krieges etwa Ende Oktober/Anfang November eine Staubwolke über Europa (und vermutlich auch über den Rest der Welt) ausbreiten werde. Sobald die dunkle Wolke den Boden berühre, soll es zu einem Massensterben kommen. Alle, die sich im Freien befinden oder nur ein Fenster öffnen, sollen umkommen, da der Staub die Lungen nach nur wenigen Atemzügen zerstört.

Dies klingt tatsächlich nach den Folgen eines Vulkanausbruchs. Der feine Vulkanstaub kann sich durchaus mit der Feuchtigkeit der Lungen zu einer Art Zement verbinden, der absolut tödlich ist. Allerdings trifft dies nur auf die unmittelbare Umgebung eines Vulkans zu, wo die Aschekonzentration am höchsten und zudem noch heiß ist. Es gibt zwar durchaus Beispiele, bei denen sich vulkanische Aschewolken über den gesamten Globus verteilten und sogar das Klima beeinflussten, aber tödlich sind solche Aschewolken nicht. Zudem verteilen sie sich unregelmäßig und brauchen sowohl für ihre globale Ausbreitung als auch für ihren Abzug länger als drei Tage.

Vulkanausbrüche dürften also ausscheiden und selbiges gilt für Asteroideneinschläge. Die Staubwolken kleinerer Einschläge sind ebenfalls nicht tödlich, aber dafür weitaus beständiger. Um eine tödliche Wirkung von globalem Ausmaß zu erzielen, müsste es sich schon um einen sehr großen Asteroiden handeln, aber ein solcher Impakt würde die Erde gleich für mehrere Jahrhunderte oder gar Jahrtausende in Dunkelheit hüllen. Zudem sagten weder Irlmaier noch andere Propheten die Begleiterscheinungen eines Asteroideneinschlag voraus, zu denen Feuerwalzen und Tsunamis gehören.

Es bleiben also nicht mehr allzu viele Erklärungen übrig. Eine Erklärung wäre eine Verbindung der Finsternis zum Einsatz chemischer Waffen in Osteuropa, den Irlmaier prophezeite. Jedoch liegen zwischen den Ereignissen mehrere Wochen. Eine andere Theorie geht von einer kosmischen Staubwolke aus, in welche die gesamte Erde eintritt. Die Passage dieser Wolke würde demnach drei Tage dauern.

Zum Schluss bleibt noch die Theorie, dass die dreitägige Finsternis mit dem Polsprung in Verbindung steht. Dieser zeichnet sich tatsächlich schon ab, was von der Wissenschaft keineswegs geleugnet wird. Eine Verschiebung der Erdkruste würde zudem erklären, warum die Sonne laut einigen Prophezeiungen plötzlich im Westen aufgeht und laut Irlmaier in Deutschland Temperaturen wie in Südeuropa herrschen werden.

Doch warum sollte sich die Welt bei einem solchen Ereignis für drei Tage verfinstern? Sicherlich würden sich bei einem Verrutschen der Erdkruste einige Teile der Welt sehr plötzlich auf der Nachtseite wieder finden, doch andere Teile lägen dafür plötzlich auf der Sonnenseite. Zudem würde es weiterhin einen Tag/Nacht-Zyklus geben, wenn auch etwas chaotischer. Ein völliger Blackout mit einer Dauer von drei Tagen kann durch einen Polsprung allein nicht erklärt werden.

Was genau für die dreitägige Finsternis verantwortlich sein wird, kann die Wissenschaft wohl erst im Nachhinein erklären. Ob sie tatsächlich kommt, ist ebenfalls fraglich. Allerdings deuten alte Schriften wie die Bibel darauf hin, dass es ein solches Ereignis in der Vergangenheit durchaus schon gegeben haben könnte. In jedem Falle sollten wir beim tatsächlichen Eintreten der Finsternis Alois Irlmaiers Rat beherzigen und alle Türen sowie Fenster für mindestens drei Tage schließen.

6 Kommentare zu “Die dreitägige Finsternis – Fenster und Türen geschlossen halten!

  1. Diese Hinweise kommen nicht nur aus Europa. Schon die alten Hopi-Indianer sagten voraus: Wenn der Himmel mit Spinnweben (Chemtrails) überzogen ist und ein Kübel Asche ausgeschüttet wird, ist die Zeit der Reinigung gekommen.

  2. Revelation 16:10-11 Und der fünfte goß seine Schale aus auf den Thron des Tieres; und sein Reich wurde verfinstert; und sie zerbissen ihre Zungen vor Pein (11) und lästerten den Gott des Himmels wegen ihrer Pein und wegen ihrer Geschwüre, und taten nicht Buße von ihren Werken.

    Das Reich des Tieres ist das Reich der heutigen Menschen, denn deren Seele ist vertiert(…)!

  3. Das Tier ist Satan, aber das Reich ist die Erde, weil Satan der Herrscher dieser Welt ist.
    So steht es in der Bibel geschrieben.
    Erst wenn das Tier in den See von brennendem Schwefel geworfen wird,
    wird es hier für 1000 Jahre Frieden geben.
    Insofern passt alles, wenn die 3 tägige Finsternis ausbricht, dann hat der fünfte Engel die Schale ausgegossen.
    Im übrigen muss man biblische Ereignisse nicht physikalisch erklären, weil es sich hier um Wunder handelt, die physikalischen Gesetzesmäßigkeiten nicht unterliegen müssen.

    • Naja… auch elektrische Phänomene waren mal „Wunder“.
      Und mit dem Tier ist m.E.A. auch nicht so ganz korrekt. Tier, Antichrist und Satan sind nicht alles dasselbe. Mal davon abgesehen, dass ich das irgendwie dumm finde, dass sich Satan gegen Gott auflehnen kann bzw. das ne Bedrohung ist, denn Satan ist trotzdem irgendwie Teil der Schöpfung und Gott ist schließlich allmächtig.
      Mittlerweile ist mir vieles in der Bibel(auslegung) zu unlogisch.
      Gott erschafft den Menschen. Er hat die Wahl und isst dann die Frucht vom Erkenntnisbaum. <– Das wird sogleich als negativ bewertet (von wem und seit wann das ist, weiß ich nicht). Für mich bedeutet das einfach nur, der Mensch hat im Laufe der Evolution ein Bewusstsein entwickelt und vorher hatte er das nicht und war somit glücklich im Paradies, weil er halt kein Bewusstsein und kein ethisches Empfinden hatte. Nach dem Motto selig sind die Dummen halt, bzw. Instiktgeleiteten.
      Und dann wird der Mensch die ganze Zeit von Gott gedisst, bis er dann irgendwann durch Angst auf Ehrfurcht und Demut konditioniert wird und sich einredet, er ist ja nur der arme, elendige Sünder und sich vor Gott (der ihn ja bewusst und genauso erschaffen hat und somit das auch genauso wollte) rechtfertigen muss und um seine Liebe betteln. Bis dann irgendwann Jesus grausam hingerichtet wird und auf einmal alle das ok finden, weil ab da isses ja nicht mehr schlimm Sünder zu sein, weil Jesus der (ohne, dass es die Menschen so wollten) für ALLE die Sünden auf sich nimmt als Märtyrer. Und ab da zählt dann nur noch Jesus, weil der ist sowieso 1/3 von Gott und der ist sowieso die ganze Liebe, weil es die Grausamkeiten von Gott dem Vater aufhebt und ein eigentlich unschuldiger Mensch (der da noch kein Gott ist) die Qualen von allen anderen Menschen auf sich nehmen muss und der dann groß gefeiert wird, inklusive dem Hinrichtungsgegenstand, welches dann als Symbol für Liebe und Hoffnung steht.. sorry aber wtf?!

      Ok nun aber mal zur Topic:
      Ich finde den Irlmaier ziemlich gruselig, weil das eben recht präzise ist, was er sagt. (auch hat er Smartphones prophezeit, ohne natürlich zu wissen, was er da gesehen hat). Und seine Fähigkeiten gelten ja auch als anerkannt (zumindest damals).
      Ein Modell ist vielleicht, dass es Zeit in dem Sinn gar nicht gibt, also dass nur wir das halt als Abfolge so erleben, weil wir es gewissermaßen so verarbeiten und aufnehmen können, aber im Grunde alles in dieser Welt irgendwie gleichzeitig und durcheinander stattfindet.
      Allerdings hasse ich das: ich meine wenn ein Prophet dann sagt, so und so wird es kommen und es wird so kommen, na dann super. Hat er mir den Rest meines Lebens versaut, weil ich in ständiger Panik vor dem Unvermeidlichen leben muss oder depressiv werde, weil doch dann eh alles sinnlos ist.
      Und selbst wenn ich mich an seinen Rat halte: was bringt es, wenn ich es schaffe zu überleben, aber viele andere sterben oder die Erde verseucht ist und ich traumatisiert werde von den schrecklichen Dingen, die erlebt wurden.
      Von daher finde ich solche hellsichtigen Berichte sinnlos, außerdem mag ich es nicht, wenn jemand anderes besser über mich Bescheid weiß als ich selber. Was geht den das an? Und v.a. wenn man es nicht ändern kann, wozu sind Prophezeiungen nütze?!?!

      Was ich allerdings auch denke, dass diese 3tägige Finsternis eben nicht mit dem Krieg zusammenhängt sondern ein großes geologisches Ereignis (wie z.B. der Polsprung) ist. Wurde glaub ich auch so interpretiert, also dass das nicht der Krieg selbst ist.
      Was ich allerdings auch nicht glaube ist, dass dann nach 3 Tagen plötzlich alles wieder ok und genießbar ist und das Wasser plötzlich nicht verseucht.
      Und wenn man sich nur von Dosen ernähren soll, müsste man auch überlegen, ob das denn noch gilt. Da die heutigen Dosen anders beschaffen und beschichtet sind, als die damals.

      Generell zum Thema Psi etc. finde ich die Thesen von Walter von Lucadou recht stimmig und hoffe, dass er nicht irgendwie ein Desinformant irgendeiner Geheimgesellschaft ist (ich muss zugeben, was Geheimghesellschaften angeht bin ich generell wieder eher skeptischer geworden).

      • Irlmaier hat sich seine Gabe nicht ausgesucht, im Gegensatz zu Nostradamus, der Kabbalist war. Wozu die ganze Prophetie? Wahrscheinlich ist es einfach nur ein quantenphysikalischer Effekt. Ich habe selbst schon Dinge geträumt, die später genau so passiert sind – gute wie schlechte. Und ja, man kann diese Dinge nicht aufhalten. Und wenn doch, weiß man später nicht, ob es tatsächlich eine Vision oder nur ein Phantasietraum war.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s