Die Venusmuschel – Symbol der Fruchtbarkeit

von Shinzon

Die Venusmuschel ist sowohl ein freimaurerisches Symbol als auch eine Familie von Weichtieren. Die Namensherkunft ist in beiden Fällen identisch. Der griechischen Mythologie nach wurde die Liebesgöttin Aphrodite aus dem Meerschaum und in der Folge aus einer Muschel geboren. In der römischen Mythologie wurde aus Aphrodite die namensgebende Venus. Das weltberühmte Bild „Die Geburt der Venus“, welches Sandro Botticelli (1445-1510) um das Jahr 1448 malte, stellt diese mythologische Szene nach.

Die Geburt der Venus - Sandro Botticelli

Die Geburt der Venus – Sandro Botticelli

In Naturwissenschaften scheint Botticelli allerdings nicht sonderlich bewandert gewesen zu sein, denn sein Gemälde zeigt eine Herzmuschel. Die radial gerippten Herzmuscheln sind zwar mit den Venusmuscheln verwandt, letztere haben jedoch konzentrische Rillen bzw. Rippen.

Venusmuschel

Dennoch hat sich die Herzmuschel in der freimaurerischen Kunst und Architektur als Venussymbol durchgesetzt und findet sich an zahlreichen alten Gebäuden.

Hauptmarkt, Gotha

Hauptmarkt, Gotha

Die Bedeutung der Muschel in der Freimaurerei ist relativ eindeutig. Zwar steht der Planet Venus in der okkulten Astrologie auch für Luzifer (als Morgenstern) und Satan (als Abendstern), jedoch muss zwischen dem Planeten Venus und der Venusmuschel klar unterschieden werden. Die altrömische Göttin Venus hat, ebenso wie ihre Vorlage Aphrodite, nichts mit Luzifer zu tun. In Anlehnung an sie ist die Muschel in erster Linie als Symbol weiblicher Fruchtbarkeit zu verstehen.

Dies kann in der Regel auch für die Bezeichnung Venus gelten, z.B. bei der 1908 in Österreich entdeckten Venus von Willendorf. Diese und andere steinzeitliche Darstellungen gebärfreudiger Frauen wurden keineswegs von ihren ursprünglichen Schöpfern auf den Namen Venus getauft, sondern erst durch ihre neuzeitlichen Entdecker. Der durch die Muschel ausgedrückte Fruchtbarkeitskult in der Freimaurerei ist natürlich wesentlich dezenter als diese vollbusigen Steinfiguren.

Venus von Willendorf

Ein Kommentar zu “Die Venusmuschel – Symbol der Fruchtbarkeit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s