Ein Auge für Juwelen

Die Juwelenprogrammierung artet zuweilen in einem echten Diamantenfieber aus. Britney Spears, deren MK Ultra-Vergangenheit ein offenes Geheimnis ist, posierte schon mehrfach in Juwelenkleidern. Sie hatte dabei teilweise gar nichts anderes an als Juwelen. Auf dem folgenden Bild badet sie in Diamanten und betont dabei ihr linkes Augen mit einem der Klunker. Sollte es sich bei den Steinen um Blutdiamanten handeln, hätte diese Szene außerdem etwas von Gräfin Bathory.

Juwelenbad

Ein ähnliches Bild gibt es von Charlie XCX, die das andere Auge mit einem Juwel abdeckt und das linke offen lässt.

Juwelenprogrammierung Charli XCX

Lana del Rey gehört auch dazu. Schade, sie hat eine schöne Stimme.

Und weil’s so offensichtlich ist, gleich noch ein Beispiel. Neben der Juwelenpose finden sich auf Marinas Kleidung zudem noch ein paar achtzackige Ištar-Sterne.

Juwelenprogrammierung Marina

6 Kommentare zu “Ein Auge für Juwelen

  1. Sehr interessant! Ihr macht wirklich eine sehr gute Arbeit und in Bezug auf das Aufspüren von Symbolen im Main Stream seid ihr absolut erstklassig!

    Ich habe bislang noch nirgendwo von dieser Juwelentheorie gelesen. Rihanna ist ja auch irgendwann neulich mit Paul bzw. „Faul“ McCartney aufgetreten. Laut wiki sagte John Lennon dem Playboy (gute Wahl um über so einen Schund zu sprechen) der Song sei von Alice im Wunderland inspiriert. Okkulter geht es echt nicht.

    Ich habe jedoch nochmal etwas anzumerken. Meint ihr das nimmt tatsächlich einfach nur Bezug auf den „Lohn“, den sie im Zuge ihres Programms erhalten? Ich weiß es mir auch nicht zu erklären, aber die Juwelen überall sind auffällig. Diamonds (Ein Produkt der Erde) in the Sky (hoch oben). Ist das etwa auch wieder ihrer Rubrik „So wie unten so auch…“ einzuordnen?

    Diese Philosophie stammt übrigens wohl aus Afrika. Das allsehende Auge soll angeblich einer antiken Mischung aus Wissenschaft und Religion in Afrika entsprungen sein. Es repräsentiere angeblich (ursprünglich) lediglich Thalamus und Corpus Callosum. Ich empfehle dazu die Werke von Dr. Richard D. King, der über antike ägyptische Mythologie schrieb!

    Passt ja wieder zusammen mit allen anderen Werten, die der Elite zuzuordnen sind. Der Baphomet ist ja wohl auch nichts anderes als ein heidnisches Symbol des Menschen, der durch das Beherrschen der „Aufs“ und Abs“ des Lebens, sowie der“ männlichen“ und „weiblichen“ Kräfte, „gottgleich“ und „erleuchtet“ wurde.

    Ich versuche bei Theorien über Symbole richtig von falsch zu trennen aber die Sache wirkt definitiv suspekt! Manchmal kann man jedoch einfach Trend, Zufall und Ernstfall kaum unterscheiden. Sogar einige deutsche Filme sind voll von diesen Symbolen. Schmetterlinge, Pentagramme, Einaugen, Perversionen etc.. Wenn man mal die Onlinepräsenzen einiger deutscher Sängerinnen aufsucht, sieht man da auch schnell mal gewisse Symbole wie das Teufelshorn oder diesem „Pssst…“-Zeichen. Könnte der dabei vor dem Mund platzierte Zeigefinger auch direkt den Buchstaben I für den allgemein bekannten Namen ihres „erleuchteten“ Vereins bilden?

    • Die Deutung von „Diamonds in the Sky“ als „Wie im Himmel so auf Erden“ ist nicht abwegig, obgleich damit wohl eher auf das Funkeln der Sterne angespielt wird. Es gibt übrigens Sternenleichen, die tatsächlich aus Diamant bestehen.

      „Ich versuche bei Theorien über Symbole richtig von falsch zu trennen aber die Sache wirkt definitiv suspekt! Manchmal kann man jedoch einfach Trend, Zufall und Ernstfall kaum unterscheiden. “

      Darauf haben wir im Leitartikel auch explizit hingewiesen. Wir nehmen daher nur Beispiele, die relativ unmissverständlich sind wie die obigen, bei denen die Juwelen im Zusammenhang mit entsprechenden okkulten Gesten stehen. Das Internet ist in der Hinsicht leider voll von Fehlinterpretationen und Schund.

  2. Ok. Das war ja jetzt auch keine Kritik an euch. Man weiß ja nur eben nicht wie weitreichend die Einflüsse sind. Nicht jeder, der sich einmal das Auge reibt ist für mich suspekt. Aber es gibt eben auch auffälige Symbole in Deutschland. Ich bin eben vorsichtig mit allen Promis des Mainstream.

    Natürlich ist eine gewisse Erklärbarkeit, auch gerade für Newbies, notwendig und wenn man schon mit diesen teils scheinbar unerklärlichen Gesten arbeitet, sollte man es so plausibel und Fakten (Verbindung zu okkulten Tatsachen) gestützt tun wie möglich, um nicht die ganze „Szene“ zu entkräftigen. Aber bitte, es kann jeder meiner Meinung nach zusätzlich so viel interpretieren wie sie oder er möchte. Vor allem bei solchen Werken wie „The Shining“ ergeben angesammelte, scheinbar aussagelose Auffälligkeiten irgendwann ein suspektes Gesamtbild. Da kommt man kaum drum herum. Trotzdem finde ich es gut, dass ihr diese tatsächlich vorhandenen Zeichen so nüchtern hervorhebt ohne das gleich die Verbindung zur christlichen Apokalypse hergestellt wird wie anderswo (obwohl auch ich gläubig bin, wenn auch fern von den großen Religionen) und man Leute mit Fanatismus vertreibt oder mit zu viel Esoterik verwirrt.
    Die Einordnung in einzelne Artikel und Rubriken, zu denen User dann jeweils per Kommentar weiter ausholen können, ist da doch eine sehr gute Lösung.

    Diese Sache rund um okkulte Symbole ist ja auch schon selbst Mainstream geworden, seit ein paar Jahren. Für mich ist dies allerdings oft nur Ablenkung, höhnisches Spiel und das Verbreiten falscher Infos seitens der Künstler und Medien.

    • Wenn du Kritik hast, dann ruhig her damit. Im Gegensatz zu anderen Plattformen können wir damit umgehen.🙂

      Was das einmal Auge reiben und suspekt angeht, hast du vollkommen Recht. Wir konzentrieren uns daher auf Beispiele, die definitiv gepost sind. Es gibt z.B. Bilder, wo Gregor Gysi etwas betont, dabei Zeigefinger und Daumen zusammenkneift und manche machen da gleich eine 666-Geste draus. Lächerlich, der Mann ist kein Satanist. Merkels Pyramide ist dagegen wieder eindeutig und damit posiert sie auch ständig voll bewusst.

      Was die Apokalypse angeht, so ist dieses Thema für uns nur in symbolischer Hinsicht interessant, weil auch die Pop-Okkultur den Menschen diese Endzeitstimmung einimpft. Diverse Fundis wie Endzeitkrieger MCM fördern diese Agenda bewusst oder unbewusst, indem sie den Menschen sagen, dass sie eh nichts daran ändern können und sie einfach nur warten sollen, bis Jesus zurückkommt. Esoterikplattformen wie Time To Do machen genau dasselbe, nur dass bei denen die Aliens als Erlöser angepriesen werden.

      Sowohl die Satanisten als auch die religiösen Fundis und Esoteriker wollen alle, dass wir schön passiv bleiben und uns dem angeblich vorherbestimmten Schicksal ergeben. Es ist aber unsere verdammte Pflicht, etwas zu ändern, denn kein Jesus und keine Aliens werden kommen, um passive Versager zu retten. Wer sich sehenden Auges in einen Abgrund stürzt, verdient es nicht, aufgefangen zu werden.

  3. Da steckt für mich viel Wahres und viel Nützliches drin. Natürlich ist es etwas überspitzt ausgedrückt, aber sind diese Leute wirklich als „passive Versager“ zu verurteilen? Gerade in Zeiten der fehlenden Manieren in den Medien versuche ich mir solche Begriffe zu sparen, aber ich schätze die Energie, die ihr eurer Sache widmet.

    Natürlich gibt es Zugzwang und dieser Satz „wir können ja sowieso nichts ändern“ ist eine große Gefahr, aber der „Abgrund“ ist ja nicht von der Masse herbeigeführt worden und ob er als solcher erkannt wird, ist für mich auch fraglich. Ihn heutzutage zu erkennen heißt oft mit seinen tiefsten Gewohnheiten zu brechen. Veränderung braucht manchmal Zeit. Jeder kann glauben was er möchte, nicht wahr? Nur die Menschen müssen meiner Meinung klar und langsam an die Dinge herangeführt werden. Es ist ein Unterschied ob ich sage „Ich muss mal mit dir reden. All deine Stars sind Roboter. Ich glaube manche sind sogar geklont geworden…“ oder ob ich sage „Pass mal auf, schaue dir mal diese suspekten Symbole an…“. Manchmal, so habe ich gemerkt, geht es sowieso eher um die Dinge die man nicht tut als um solche die man tatsächlich tut. Die Ablehnung gegenüber dem Folgen der Masse (und der Massenmedien) geht für mich oft mit Verzicht einher. Hinsichtlich dem Konsumverhalten, Freizeitbeschäftigungen etc.

    Aber, und ich meine es ist nicht im religiösen Sinn, Verführung ist überall. Aus dem Hüftschwung des Evlis Presley wurde die halbnackte Miley Cyrus, wenn man so möchte. Ihr Verhalten wird den Leuten ja als normal verkauft. Da gilt es dem etwas entgegen zu setzen. Wer etwas Falsches für sich erkannt hat und sich dennoch nicht zu Verwänderungen zwingen kann, hat die Fehler in der Tat bei sich zu suchen. Man muss erkennen, dass man bewusst mit der Unterhaltungsindustrie umgehen sollte und wenn schon dieser scheinbar kleine Teil des Lebens so viel Aufmerksamkeit verdient, wie wichtig ist es dann, bewusst auf Dinge wie die Ernährung etc. zu achten?

  4. Vor allem wer was verändern möchte wird schnell übergangen. Es gibt ja so wunderbare Versuche wie der Song „Der Hai“, der allerdings nicht gespielt werden darf.

    Mal abgesehen von diesem Beispiel ist es aber doch wirklich so, dass man vor allem guten Journalismus bis auf wenige Ausnahmen nicht im Mainstream findet. Ok, manchmal verirren sich ein paar interessante Artikel irgendwo, aber auch in der Verschwörerszene gibt es ja viele Desinformanten. Manche vielleicht auch wider Willen. Es gibt eben wie erwähnt so einige Fanatiker, die in erster Linie ihre Glaubensvostellungen verbreiten möchten und eventuell so genannte „Doppelagenten“ mit ihren zahlreichen Klicks…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s