Ist Demi Lovato ein Hirnwäscheopfer?

Dass die Sängerin und Schauspielerin Demi Lovato etwas zu verschweigen hat, deutet bereits der Zeigefinger vorm Mund auf dem Cover ihres zweiten Studioalbums „Here we go again“ aus dem Jahr 2009 an. Am Finger trägt sie dabei einen auffallend überdimensionierten Klunker, der ein Hinweis auf eine Juwelenprogrammierung sein könnte.

Demi Lovato - Zeigefinger vorm Mund

Auf einem weiteren Motiv zu „Here we go again“ gibt es weitere Mind Control Symbole zu entdecken. Im Bild liegen mehrere Diskokugeln, die aus gebrochenen Spiegeln bestehen. Das könnte als Anspielung auf eine multiple Persönlichkeitsspaltung verstanden werden. Etwas konkreter ist der Vogelkäfig im Hintergrund, der sowohl ein Zeichen für geistige Versklavung als auch ein Hinweis auf Project Bluebird darstellt. Am Vogelkäfig hängen zudem zwei Regenschirme, die als Freimaurersymbole zu werten sind und schon einmal in Rihannas „Umbrella“ in Zusammenhang mit Gedankenkontrolle zu sehen waren.

Demi Lovato - Vogelkäfig

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s