In Deutschland brennen wieder Asylheime

Die Anschläge auf die Asylheime in Rostock und Hoyerswerda kurz nach dem Mauerfall sind bis heute Synonym für Fremdenfeindlichkeit und prägten das Bild Ostdeutschlands als brauner Sumpf. Wirklich überwunden war der rechtsextreme Terror insbesondere in den neuen Bundesländern nie, wie spätestens nach dem Auffliegen des NSU-Terrornetzwerks jedem klar sein sollte. Gleiches gilt für fremdenfeindliche Ressentiments, die in Umfragen immer wieder Rekordwerte erreichen.

2014 konnte sich schließlich die AfD als rechtspopulistische Partei in vielen Landesparlamenten etablieren und gegen Ende des Jahres eroberte mit Pegida eine neurechte Massenbewegung die Straßen. Obwohl die größten Erfolge von AfD und Pegida im Osten der Bundesrepublik zu verzeichnen waren, zeichnete sich diesmal ein bundesweiter Trend ab.

Gleiches gilt für die aktuelle Serie von Brandanschlägen auf Asylheime. Auch wenn die AfD und Pegida hier nicht direkt die Feuer legen, fungieren sie doch als geistige Brandstifter. Sie schaffen ein gesellschaftliches Umfeld, in denen sich rechtsextreme Pyromanen durch eine breite Masse ermutigt und bestätigt fühlen. Zudem liefern sie den Nazis mit ihren Scheinargumenten die nötige Rechtfertigung.

Die Liste der Brandanschläge und Angriffe auf Asylunterkünfte wird inzwischen fast stündlich länger. Dabei ist ebenfalls ein bundesweiter Trend zu verzeichnen. Das Epizentrum scheint allerdings in Sachsen zu liegen, eben da, wo auch Pegida am erfolgreichsten ist. Es folgt eine unvollständige Liste, die wir nach besten Kräften zu aktualisieren versuchen. Angriffe auf einzelne Flüchtlinge sowie Anschläge auf Asylheime in der Schweiz und Österreich sind aus Platzgründen nicht aufgelistet.

01. 01. 2014 – Köln-Mülheim (NRW) – Brandanschlag
01. 01. 2015 – Brand-Erbisdorf (Sachsen) – Attacke mit Böllern
06. 03. 2015 – Hoyerswerda (Sachsen) – Vandalismus und Schmierereien
08. 03. 2015 – Hof (Bayern) – Hakenkreuzschmierereien
08. 03. 2015 – Malterdingen (Ba-Wü) – Steinwürfe
31. 03. 2015 – Reutlingen (Ba-Wü) – Brandanschlag
03. 04. 2015 – Tröglitz (Sachsen-Anhalt) – Brandanschlag
10. 04. 2015 – Hofheim (Hessen) – Sachbeschädigung
14. 04. 2015 – Hamburg – Brandanschlag
16. 04. 2015 – Hepberg (Bayern) – Brandanschlag
20. 04. 2015 – Berlin-Buch – Angriff auf Wachleute einer Asylunterkunft
25. 04. 2015 – Hofheim (Hessen) – Attacke mit Böllern
16. 05. 2015 – Zossen (Brandenburg) – Brandanschlag
03. 06. 2015 – Hoyerswerda (Sachsen) – Brandanschlag
13. 06. 2015 – Dresden (Sachen) – Brandanschlag
27. 06. 2015 – Berlin – Hakenkreuzschmierereien
28. 06. 2015 – Meißen (Sachen) – Brandanschlag
29. 06. 2015 – Lübeck (Schleswig-Holstein) – Brandanschlag
11. 07. 2015 – Böhlen (Sachen) – Schüsse
16. 07. 2015 – Reichertshofen (Bayern) – Brandanschlag
18. 07. 2015 – Aschaffenburg (Bayern) – Brandanschlag
18. 07. 2015 – Remchingen (Ba-Wü) – Brandanschlag
27. 07. 2015 – Freital (Sachsen) – Bombenanschlag auf das Auto eines LINKE-Politikers
31. 07. 2015 – Lunzenau (Sachsen) – Brandanschlag
14. 08. 2015 – Meißen (Sachsen) – Einbruch und Wasserschaden
15. 08. 2015 – Bockau (Sachsen) – Steinwurf
17. 08. 2015 – Torgelow (Meck-Pomm) – Beschuss mit Feuerwerkskörpern
20. 08. 2015 – Berlin-Mahrzahn – Brandanschlag
21. 08. 2015 – Neustadt (Bayern) – Brandanschlag
ab 21. 08. 2015 – Heidenau (Sachen) – andauernde Krawalle und Proteste
23. 08. 2015 – Weissach (Ba-Wü) – Brandanschlag
24./25. 08. 2015 – Nauen (Brandenburg) – Proteste und Brandanschlag
25. 08. 2015 – Parchim (Meck-Pomm) – bewaffneter Überfall
25. 08. 2015 – Döbeln (Sachsen) – Brandanschlag
25. 08. 2015 – Berlin – Bombendrohung gegen Willy-Brandt-Haus (SPD-Bundeszentrale)
26. 08. 2015 – Leipzig (Sachsen) – Brandanschlag
26. 08. 2015 – Bochum (NRW) – Schüsse
26. 08. 2015 – Berlin-Reinickendorf – Brandanschlag
27. 08. 2015 – Oschersleben (Sachsen-Anhalt) – Brandanschlag
27. 08. 2015 – Salzhemmendorf (Niedersachsen) – Brandanschlag
28. 08. 2015 – Aue (Sachsen) – Brandanschlag
03. 09. 2015 – Witten (NRW) – Brandanschlag
06. 09. 2015 – Rottenburg (Ba_Wü) – Brandanschlag
07. 09. 2015 – Rockensußra (Thüringen) – Brandanschlag
03. 10. 2015 – Bischhagen (Thüringen) – Brandanschlag
04. 10. 2015 – Friemar (Thüringen) – Brandanschlag

Die vermehrten Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte scheinen in direktem Zusammenhang mit einer Google-Karte zu stehen, welche die rechtsextreme Kleinpartei Der III. Weg ins Netz gestellt hatte. Der III. Weg ist jedoch weniger eine Partei als viel mehr ein Terrornetzwerk, welches in Südthüringen seinen Anfang nahm. Seit einigen Monaten überzieht die gewaltbereite Nazigruppierung Thüringen mit Aufmärschen, bei denen stets Fahnen mit Kruckenkreuzen in den Farben der Ukraine mitgeführt werden. Offensichtlich streben die Verantwortlichen einen ähnlichen Bürgerkrieg wie in der Ukraine an, wobei es am 1. Mai 2015 bereits zu einem schweren Übergriff mit 3. Verletzten in Saalfeld kam.

Besonders gefährlich ist die Tatsache, dass es für derartigen Naziterror eine wachsende Zustimmung in der Bevölkerung gibt. Mittels perfider Propaganda wird den Massen vermitteln, die Flüchtlinge kämen wie eine Heuschreckenplage über uns, und würden Deutschland in den Ruin treiben wollen. Die dummen Mitläufer übernehmen diese Hetze vollkommen unkritisch, womit die Flüchtlinge im Massenbewusstsein zum Hauptkostenfaktor gemacht werden und nicht etwa die Banken, deren Rettung hunderte Milliarden Euro mehr gekostet hat. Statt Protesten gegen die Finanzmafia und Freihandelsabkommen gibt es nun brennende Asylheime und niemand hinterfragt diese Zustände. Ebenso fragt niemand danach, was dem Steuerzahler die Brandanschläge der Nazis kosten.

Die Fluchtursachen werden ebenfalls nicht hinterfragt. Zwar hat Angela Merkel die Buh-Rufe und Eierwürfe bei ihrem Besuch in Heidenau durchaus verdient, allerdings nicht, weil Deutschland Menschen in Not humanitäre Hilfe leistet. Die Buh-Rufe hätten eigentlich der Zustimmung zu Waffenexporten sowie der Unterstützung von Erdogans Vorgehen gegen die Kurden und den guten Beziehungen zur menschenverachtenden Diktatur in Eritrea gelten sollen. Doch kann man überhaupt noch so viel Verstand vom Durchschnittsdeutschen erwarten?

Leider scheint es so, dass einfache Feindbilder wieder Hochkonjunktur haben. An die wahren Schuldigen für soziale Missstände, Arbeitslosigkeit und Lohndumping traut sich keiner ran, also wird auf den nächst Schwächeren eingetreten. Armes Deutschland! Diese verkürzte Denkweise gibt zwangläufig Faschisten Auftrieb und könnte im schlimmsten Fall zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen, welche die Nazis dann für ideologische Säuberungen nutzen würden. Wer eine Entwicklung wie in der Ukraine unterstützt, ist ein Narr, dem offensichtlich weder etwas an einer lebenswerten Zukunft noch am eigenen Leben liegt.

Erst recht liegt dem braunen Mob nichts an Deutschlands Ruf in der Welt. Es ist den Verantwortlichen völlig egal, ob wir Deutschen wieder als wilde Barbaren ohne einen Funken Menschlichkeit wahrgenommen werden. Dank der brennenden Flüchtlingsheime müssen wir uns alle nun wieder für Deutschland schämen, zumal wir uns nach der Befreiung 1945 geschworen hatten, nie wieder Krieg und nie wieder Faschismus zu dulden. Allerdings müssen wir uns nicht allein für die Zustände in unserem Land schämen, denn leider rückt ganz Europa nach Rechts. Zu ähnlichen Übergriffe kam es bereits in Österreich, der Schweiz, Italien und Griechenland.

Der folgende Bericht ist übrigens schon von 2013, aber im wahrsten Sinne des Wortes „brandaktuell“.

15 Kommentare zu “In Deutschland brennen wieder Asylheime

      • @Kurator: Nein, wir zensieren nicht alles und es muss auch nicht alles linksideologisch sein. Wir dulden nur keinen Geschichtsrevisionismus, Rassismus, Homophobie und andere gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.

        Hassideologien dienen immer den Herrschenden und sind ein Grundprinzip des Satanismus, der Menschen schon immer gegeneinander aufgehetzt hat. Da wir uns gegen die okkulte Elite stellen, ist es nur konsequent, dass wir auf unserem Blog keine entsprechenden Kommentare dulden.

        • Ich als Atheist sehe das ganz anders. (Also den 2. Absatz) Für mich ist jede Religion okkult. Auch das Christentum hat in meinen Augen eine Hassideologie. Was hat es denn in den letzten Jahrtausenden mit den Ungläubigen gemacht? Sie wurden verbrannt, ertränkt, gefoltert und ermordet. Jesus sagte mal: „Wer nicht für mich ist, ist gegen mich!“ Das ist so das dümmste was man sagen kann. Was ist mit Menschen, denen er egal ist? Die einzige friedliche Religion die ich kenne ist der Buddhismus. Alle anderen sind von Hass und Elitedenken geprägt. Noch heute glauben viele Christen, wir Atheisten seien: Bekloppt, Verrückt, Bescheuert, Dumm oder alles auf einmal. Sie halten sich für was besseres und sind somit elitär.

          Den Ersten Absatz allerdings würde ich so unterschreiben.

          • Wenn Du das alles auf die katholische Kirche und radikale Gruppen wie den IS beziehst, geben wir Dir vollkommen recht. Aber deshalb sind nicht eine Milliarde Christen oder eine Milliarde Muslime pauschal schlechte Menschen. Es ist vor allem der institutionalisierte und politisierte Glaube. Ob Jesus den besagten Spruch wirklich gebracht hat, sei auch dahingestellt. In der Bibel scheint es zwei Jesuse zu geben – den sanften Jesus aus der Bergpredigt und den Rambo-Jesus auf dem Buch der Offenbarung.

            Wir sind jedenfalls auch Atheisten und würden am ehesten noch dem Buddhismus folgen – allerdings nur als Philosophie und nicht als Religion.

    • Wir genehmigen keine volksverhetzenden Kommentare, in denen rechtspopulistische Desinformationsseiten verlinkt sind! Wir haben hier ein Hausrecht und kein Gesetz der Welt zwingt uns dazu, jeden Dreck zu veröffentlichen.

      Des Weiteren haben Sie sich mit ihren Kommentaren entlarvt und nicht umgekehrt! Um es hier mal deutlich für alle hervorzuheben: Sie haben uns in abfälliger Weise vorgeworfen, „Gutmenschen“ zu sein, weil wir rechtsextreme Straftaten verurteilen. Geht’s noch?

      Und auf diese ganzen braunen Verschwörungstheorien wollen wir gar nicht näher eingehen. Hier nur mal ein Zitat aus der von ihnen verlinkten Quelle, welches angeblich von Henry Kissinger stammen soll: „Wir beseitigen die weiße Rasse mitsamt ihrer für uns gefährlichen hohen Intelligenz durch multikulturelle Gesellschaften.“ Nun ist Kissinger zwar die Fleisch gewordene Menschenverachtung, aber er ist trotz alledem ein intelligenter Weißer. Es wird hier also einerseits unterstellt, dass er sich selbst ausrotten will. Gleichzeitig wird dann noch unterstellt, dass kulturelle Vielfalt die Intelligenz mindern würde und nicht etwa ein kaputtes Bildungssystem, stupide Fernsehshows oder platte Stammtischparolen. Die Intelligenz von Nazis kann ohnehin nicht weiter gemindert werden, weil sie bereits den IQ eines Brotlaibes unterschritten hat.

      Egal ob das Zitat nun echt ist oder nicht, die von Ihnen verlinkte Seite ist pure rassistische Hasspropaganda. Übrigens vertreibt dieser Heini von Wakenews seine T-Shirts über einen Shop namens Laufteufel mit entsprechend satanischer Symbolik. Der wäre in der Hölle wohl besser aufgehoben als wir.

      • Kissinger ist also kein „Rechter“? Kein Nazi? Nein, er ist ein „Weisser“ und auch noch „intelligent“, glaubt Ihr also. Aha, womöglich ist er sogar ein Philanthrop und Träger des Friedensnobelpreises? Im übrigen, in Israel gelten strenge Rassengesetze, wer als Israeli einen Weissen heiraten will, muss nach Zypern ausweichen, Euer Multikulti ist da nicht so angesehen. Dafür wird dort noch strenger zwischen den Rassen (die es bei Gutmenschen ja gar nicht gibt) differenziert, als Ihr das argumentativ tut.

        • Wakenews ist also links? Definieren Sie bitte links!

          Was Kissinger angeht, ist der natürlich rechts, um nicht zu sagen ein Faschist. Wir haben auch nirgendwo geschrieben, dass wir seine verachtenswerten Ansichten unterstützen oder ihn für einen Philantropen halten. Es war lediglich eine objektive Feststellung, dass seine Hautfarbe weiß und sein Verstand von hoher Intelligenz ist. Das war keineswegs als Kompliment gemeint. Es ist nun mal ein Fakt, dass die herrschende Elite intelligent ist. Wäre sie dumm, würde sie uns wohl kaum beherrschen. Der Umstand, dass die Hochgradfreimaurerei fast vollkommen aus Weißen besteht, untermauert derweil unsere Feststellung, dass es sich bei ihnen um Rassisten handelt. Schon mal von der angelsächsischen Mission gehört?

          • Aber was ist, wenn schwarze sich für so dämliche Klubs wie die Freimaurer nicht interessieren? Dann würden sich dort auch wenige bis keine Bewerben. Im Vatikan leben auch nur weiße. Sind das dann auch alles Rassisten? Die angelsäschsische Mission halte ich für eine Verschwörungstheorie. Eine Quelle sagte, dass in den nächsten 12 bis 24 Monaten ein dritter Weltkrieg von Israel ausgehend begonnen werden soll. Online gestellt am 07.12.2011. Ist wohl etwas länger her oder? Oder meintest du die angelsäschische Mission aus dem 6. bis 8. Jahrhundert?

          • Es gibt längst schwarze Freimaurer, Stichwort Jay-Z. Allerdings sind die hohen Grade im Kern immer noch rassistisch. Vielleicht beantwortet es ja deine Frage, wenn Du weißt, das der 33° Freimaurer Albert Pike Mitbegründer des Ku Klux Klan war.

            Was den 3. Weltkrieg angeht, wird der auf jeden Fall noch kommen. Bzw. er läuft bereits und Ursprung ist tatsächlich der Nahe Osten. Zwar nicht Israel, aber das Nachbarland Syrien. Und wann hat das mit dem IS angefangen? Richtig: 2012!

      • Aber ist der Buddhismus denn streng genommen überhaupt eine Religion? Es gibt jedenfalls keinen Gott. Budda ist, wie man in anderen Religionen sagen würde, ein Prophet. Wobei der Titel unpassend ist. Buddhismus ist doch eher eine Philosophie mit vielleicht religiösen Zügen.

        • Genau so ist es! Zumindest was die ursprünglichen Lehren Buddhas angeht. Der Lama-Buddhismus mit seinem Götzendienst an vergoldeten Statuen ist leider mehr Religion als alles andere, war von Siddharta aber niemals so angedacht.

  1. Interessant, dass der Solist nun hinter unserem Rücken auf tendenziell rechtsoffenen Seiten gegen uns hetzt. Er dachte wohl, wir merken das nicht. Geradezu dreist ist es, dass er dabei unsere Antworten kopiert hat. Eine klare Urheberrechtsverletzung. Neben Wakenews hat er dabei auch auf einer rechtsoffenen Seite eine Diskussion angestoßen, auf der offen rechtsextreme Seiten wie Terragermania („Deutsche Erde“, also ein faschistischer Eine-Weltstaat) verlinkt sind. Offenbar mit dem Ziel, uns zu diffamieren und uns Nazis auf den Hals zu hetzen, die unseren Blog zuspamen sollen.

    Damit dürfte der Fall wohl klar sein und bevor das Ganze aus dem Ruder zu laufen droht, schließen wird diese Diskussion nun.

    • Naja. Aber die „Vorsehung“ war doch eine andere. Man kann sich jetzt im Nachhinein so drehen wie man möchte, aber wenn man es sieht wie es ist, bleibt die Prophezeiung falsch. Falscher Ort, falsche Initiatoren. Und von einem Weltkrieg sprechen wir noch lange nicht. Der IS verliert sogar an Boden. Wenn, dann ist es ein sehr kleiner Weltkrieg. Sorry. Ich sehe da nichts als Verschwörungstheorien.
      Ich kann ja auch nicht vorhersagen, dass ich nächste Woche im Lotto gewinne und wenn mich dann in 2 Wochen jemand fragt, wo der Gewinn ist sagen: „Hey, ich habe zwar nicht im Lotto gewonnen, aber gestern. Gestern habe ich 10€ auf der Straße gefunden!“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s