Transhumanistische Filme

„Gattaca“ aus dem Jahr 1997 präsentiert eine Zukunft, in der fast alle Babys mit gentechnischen Verbesserungen auf die Welt kommen. Für Menschen, die nicht im Labor gezeugt wurden, gibt es in dieser Gesellschaft kaum noch Platz. Allein die Wahrscheinlichkeit, irgendwann einmal krank zu werden, reicht aus, um sie für sämtliche gehobenen Berufe zu disqualifizieren. Natürlich Geborene werden nur noch für niedere Tätigkeiten eingesetzt, womit sie zu einer Art Untermenschen degradiert werden. Um diese unnatürliche Ordnung zu bewahren, gibt es strenge Kontrollen, bei denen Genmaterial abgegeben werden muss.

Gattaca

In „Transcendence“, der 2014 in die Kinos kam, geht es um die transhumanistische Strömung des Singularitarianismus. Johnny Depps Charakter lädt seinen Geist in einen Computer und entwickelt sich dank der enormen Rechenkapazität zu einem Übermenschen. Transhumanisten nennen diesen Prozess Transzendenz, worauf auch der Filmtitel anspielt. Es handelt sich um eines der wohl wichtigsten Werke transhumanistischer Propaganda, wobei aber durchaus das Gefahrenpotential thematisiert wird.

Transcendence

Im selben Jahr erschien auch „Lucy“, in dem eine Überdosis Drogen zur Übermenschwerdung führt. Eine eher unrealistische Zukunftsvision, die voller wissenschaftlicher Fehler steckt und sich daher niemals realisieren lässt.

Lucy Transhuman

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s