USA förderte jahrelang den IS

Was haben sich die deutschen Massenmedien aufgeregt, als Russland vor wenigen Wochen ankündigte, den Kampf gegen den IS zu unterstützen. Doch Moment mal – war der IS nicht vor kurzem noch der Feind? Das waren doch diese Islamisten, die Weltkulturerbe zerstören, tausende Frauen entführen und vergewaltigen sowie ganzen Familien die Köpfe abschlagen. Warum also wird Russland nun als Aggressor hingestellt, der sich im Nahen Osten einmischt? Sollten wir uns nicht über die russische Hilfe freuen?

Okay, die Russen liefern Waffen an Assad, der immer noch ein nicht gerade sympathischer Despot ist. Das hat Deutschland allerdings auch jahrelang getan, ohne einen Aufschrei in den Massenmedien zu erzeugen. Es mag weiterhin sein, dass es den Russen nur um ihren militärischen Mittelmeerhafen geht. Aber geht es dem Westen in Syrien nicht ebenfalls um geostrategische Interessen? Die Doppelzüngigkeit, mit der hier Russland attackiert wird, obwohl sie doch gegen einen gemeinsamen Feind kämpfen, ist kaum noch zu überbieten.

Insbesondere wenn man beachtet, dass die USA bereits 2012 von der Gefahr des IS wussten und die Al Kaida sogar gezielt gefördert hatten, um Assad loszuwerden und die Region des Nahen Ostens zu destabilisieren. Die USA sind also mit schuld an den unzähligen Toten, den Millionen Flüchtlingen sowie der unwiederbringlichen Zerstörung von Weltkulturerbe. Nur davon liest und hört man in den deutschen Medien fast überhaupt nichts! Und das, obwohl die Verbrechen der USA in diesem Fall weitaus fataler sind, als die aktuellen Waffenlieferungen Russlands an Assad, die immerhin gegen den IS gedacht sind. Klar hat auch die USA schon die eine oder andere IS-Stellung bombardiert, aber das ist dann wieder völlig in Ordnung, selbst wenn die PKK dabei gleich mit weggebombt wird. Ken Jebsen zeigt auf, dass diese einseitige und verlogene Berichterstattung durchaus System hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s