Musik im Zeichen des XO

Das eingekreiste X ist sowohl Teil des Siegels von Nodens als auch von Aleister Crowleys Babalon-Siegel. In der Musikindustrie wird das satanische Symbol oft in XO aufgeteilt, was nichts anderes als eine Codierung ist.

Beyoncé ist eines der bekanntesten Opfer der Pop-Okkultur und ihre Werke sind dementsprechend mit satanistischer Symbolik voll gepackt. In diesem Sinne lässt sich ihre 2013 erschiene Single „XO“ nur im Sinne von Crowley und Grant verstehen.

Beyonce XO

Es gibt noch weitere Stars, die versteckte Anspielungen auf Satanismus lieben.

I Love XO

John Mayer - XO

Der deutsche Rapper Casper setzt mit seinem 2011 erschienenen Album „XOXO“ gleich noch einen drauf. Auffällig ist bei ihm, dass dieser Titel just nach seinem Wechsel zum Label Four Music auf den Markt kam. Four Music ist eine Tochterfirma von Sony, einem global Player der okkulten Musikindustrie.

Casper - XOXO

Noch interessanter ist die Band XOTOX. Zum einen findet sich hier das XO vorwärts und rückwärts. Zum anderen besteht der mittlere Teil des Bandnamens aus OTO. Die Okkultisten Aleister Crowley und Kenneth Grant, welche das XO mit ihren Werken populär gemacht haben, waren beide Mitglieder der Ordo Templi Orientis oder kurz O.T.O.

Xotox

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s