War die SED ein Freimaurerkonstrukt?

Bei der Bildersuche im Internet findet man unter dem Schlagwort „Freimaurerhandschlag“ immer wieder das Logo der Sozialistischen Einheitspartei. Doch war die SED wirklich ein Freimaurerkonstrukt? Welche ihrer Gründer tatsächlich Freimaurer waren, ist unbekannt. Zumindest der weibliche Teil kann jedoch weitgehend ausgeschlossen werden. Bis zum Mauerfall 1989 hatte die Partei rund 2,3 Millionen Mitglieder und die wenigsten davon dürften Freimaurer gewesen sein. Es gab nicht mal in Gesamtdeutschland auch nur annähernd so viele Logenbrüder.

Beim SED-Logo handelt es sich jedenfalls definitiv nicht um einen Freimaurerhandschlag. Das Logo symbolisiert viel mehr die Vereinigung von KPD und SPD in der russischen Besatzungszone, welche 1946 zur Gründung der SED führte. Das Logo erinnert sogar sehr stark an den Handschlag zwischen Otto Grotewohl (1894-1964) und Wilhelm Pieck (1876-1960). Sofern die beiden Freimaurer waren, haben sie es zu diesem Anlass jedenfalls nicht nach außen getragen.

Historischer Handschlag zwischen Otto Grotewohl & Wilhelm Pieck

Historischer Handschlag zwischen Otto Grotewohl & Wilhelm Pieck

Wir wollen hier auf keinen Fall die SED in Schutz nehmen, zumal es in der DDR an anderer Stelle sehr wohl Freimaurersymbolik gab. Wir wollen aber auch keine Desinformation verbreiten und überall Freimaurerhandschläge hineininterpretieren, wo überhaupt keine sind. Die Geschichte der DDR betrachten wir dabei objektiv und differenziert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s