Der Faustpfad der Pop-Okkultur

Eine Betrachtung erhobener Fäuste in der Sportindustrie lohnt sich kaum, da es sich entweder um Gesten des Triumphes handelt oder beim Boxen einfach dazu gehört. Ähnlich sieht es bei Filmen wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“ aus. Wo geprügelt wird, ist ein freimaurerischer Kontext weitgehend auszuschließen.

Anders sieht es da schon in der Musikindustrie aus. Mit Fäusten lässt sich kein Instrument spielen und insbesondere die erhobene Faust ist hier besonders verräterisch.

Savages - Faust

Bei Unheilig ist der Fall ebenfalls klar. Der erhebt seine Faust garantiert nicht mehr zum Widerstand, sondern nur noch, um dem Establishment zu huldigen.

Graf Faust

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s