Die AfD-Freimaurer-Connection

Von Anfang an haben wir darauf hingewiesen, dass die Gründungsmitglieder der AfD aus der Hochfinanz, der Ökonomie und dem europäischen Hochadel kommen. Das Logo in den Freimaurerfarben war uns sofort suspekt. Dennoch hat es die AfD erfolgreich geschafft, die Massen aufzuhetzen und sich eine blindgläubige Anhängerschaft aufzubauen, die jeden Kritiker als „Volksverräter“ beschimpft. Der rassistisch aufgeheizte Mob hat offensichtlich noch nicht kapiert, wie das Prinzip „teile und herrsche“ funktioniert und wem es nützt.

AfD-Logo in Blau-Weiß-Rot mit erigierter Phallus-Symbolik.

AfD-Logo in Blau-Weiß-Rot mit erigierter Phallus-Symbolik.


Die AfD ist eine Partei der Elite und ihre Spitzenkandidaten sind Chaosagenten, die Deutschland für die faschistische neue Weltordnung sturmreif machen sollen. Ihr Ziel ist die Spaltung der Gesellschaft, nicht ihre Rettung. Nun werden einige nach Beweisen verlangen und das ist auch völlig legitim. Gerne kommen wir dieser Aufforderung nach und entlarven die AfD als das, was sie ist!

Auf die adelige Abstammung von Beatrix von Storch haben wir bereits hingewiesen und die Verbindung von Freimaurerei und Hochadel dürfte allseits bekannt sein. Daher wollen wir uns gar nicht länger bei Frau von Storch aufhalten. Es spricht für sich, dass so etwas stellvertretende Bundesvorsitzende ist.

AfD Adelsnetzwerk

Kommen wir zum brandenburgischen Landes- und Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland. Es ist allein schon ironisch, dass dieser für Mainstream-Zeitungen wie die Märkische Allgemeine und den Tagesspiegel geschrieben hat. Wie war das doch gleich mit der „Lügenpresse“? Es kommt aber noch besser.

Alexander Gauland ist nämlich ebenso Autor beim Rotary Magazin. Er ist also ein Rotarier und damit absolut keine Alternative zu seinen ehemaligen CDU-Parteigenossen Angela Merkel, Thomas de Maiziére, Tankred Schipanski oder Siegmar Gabriel von der SPD. Unnötig zu erwähnen, dass der Rotary Club eine Frontorganisation der Freimaurer ist. Denen gehört Gauland selbstverständlich ebenfalls an. In Hamburg durfte er im März 2015 sogar die Räumlichkeiten seiner Loge für ein Seminar der rechten Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft (SWG) nutzen.

Die SWG nutzte die Räume der Loge mit dem bezeichnenden Namen „Zur unverbrüchlichen Einigkeit“ schon seit Jahren. Das zeigt wieder einmal sehr schön, wie Freimaurerei und rechte Ideologie Hand in Hand gehen. Die Teilnahme von bekennenden Holocaustleugnern im März 2015 ging den Logenbrüdern dann aber doch zu weit und so distanzierten sie sich von der Veranstaltung, nicht jedoch von Alexander Gauland.

Quelle 1

Quelle 2

Alexander Gauland als Autor beim Rotary Magazin.

Alexander Gauland als Autor beim Rotary Magazin.

Wie viele Beweise braucht es denn jetzt noch, um alle Zweifel auszuräumen? Sollte die AfD jemals an die Macht kommen, wird es keine spürbaren Verbesserungen für die Mehrheit der Menschen geben. Einzig eine Spaltung gibt es schon, weil sich immer mehr naive Wutbürger aufhetzen lassen. Doch Menschen zum Hass auf ihresgleichen zu verführen, ist Teil der Agenda und es gibt kaum erfolgreichere Chaosagenten als Beatrix von Storch, Alexander Gauland oder Björn Höcke. Die AfD muss argumentativ zerlegt werden, bevor sie Deutschland zerlegt! Deutschland darf kein zweites Polen oder Ungarn werden!

Advertisements

22 Kommentare zu “Die AfD-Freimaurer-Connection

  1. Hallo Leute,
    an eurer Analyse gibt es im Fazit nichts zu rütteln – allerdings schließt ihr euch mit eurer Sprache gleich mit ein in die Aufhetzer und Pauschalisierer („Pöbel“, „blindgläubige Anhängerschaft“, „rassistische Anhängerschaft“). Zum rechten Teil des dialektischen Spiels, das zur NWO führt, braucht es auch die Linksideologen, die ihr auf eurem Blog bewusst oder unbewusst hervorragend spielt. Liegt es am allsehenden Auge in eurem eigenen Logo? Was denkt ihr über die These, dass Informationsblogs wie eurer mit seichter Freimaurer-Folklore (eure Händedruck-, Fusstellung usw.-Serie) nichts anderes ist, als Halbintelligente unbewusst auf die unterste Freimaurerstufe zu initiieren?
    Grüssle vom Chaukee

    • Erst mal zur Dialektik. Wenn Leute sich dermaßen entblöden, dass sie vor brennenden Asylheimen Beifall klatschen und sogar noch die Löscharbeiten behindern, dann fällt es schwer, in ihnen keinen „Pöbel“ zu sehen. Außerdem ist vom „Pöbel“ auch das Verb „pöbeln“ abgeleitet und darauf verstehen sich diese Leute ausgesprochen gut. Was uns in den letzten Wochen schon für Beleidigungen und Drohungen an den Kopf gehauen wurden, spricht Bände. Von daher ist das nur eine Feststellung. Außerdem steht es jedem frei, sich einem rassistischen Mob anzuschließen oder sich davon zu distanzieren.

      Nun noch etwas zur Freimaurerfolklore. Der Sinn unserer Artikelserie über die Freimaurergesten sollte eigentlich offensichtlich sein. Es geht uns um Aufklärung, damit jeder weiß, woran Freimaurer zu erkennen sind. Allein anhand des feinen Spotts in unseren Artikel dürfte für jedermann ersichtlich sein, dass wir diesem Verein nicht angehören und den ganzen Mummenschanz als jenes alberne Theater darstellen, was er nun einmal ist. Wären wir Freimaurer, müssten wir uns indes an das Schweigegebot halten bzw. hätte man uns längst als Verräter abgestraft.

      Zu dem Auge in unserem Logo haben wir bereits Stellung bezogen. Das stammt noch aus einer Zeit, bevor wir uns mit okkulter Symbolik beschäftigt haben. Damals hatten wir das weitaus weniger anspruchsvolle Ziel, Zombiefilme zu drehen. Das ist genauso wenig Freimaurersymbolik, wie jedes Dreieck in einem Geometriebuch freimaurerisch ist. Übrigens handelt es sich um ein rechtes Auge, während das allsehende Auge vom linken Auge des Horus abgeleitet ist.

      • Schön, habt ihr den Artikel weniger hetzerisch korrigiert. Ganz sauber wäre es als ethisch verpflichteter Blogger, solche nachträglichen Änderungen zu markieren zumindest im Kommentarbereich, sonst machen einige Kommentare unter Umständen keinen Sinn mehr. Natürlich soll man über rechte Schweine und Menschenhasser deutliche Worte brauchen, nur sollte man gerade da spezifisch sein und nicht gleich alle AfD-Symphatisanten (zu denen ich mich nicht zähle) runterzusetzen.
        Die Klarstellung zur Freimaurerfolklore scheint mir stimmig, danke dafür!
        Solange von euch selber okkulte Symbolik verwendet wird und mit für mich abenteuerlichen „Ausflüchten“ von linken und rechten Augen begründet wird, werde ich euch nicht richtig vertrauen – damit werdet ihr leben müssen und können 😉

        • Klar gehen wir auf Leserkritik ein und korrigieren auch Fehler. Mit dem kenntlich machen der Veränderung ist das schwierig, weil jeder, der es zum ersten Mal liest, nix damit anfangen könnte. Aber über die Kommentare lässt es sich ja auch zurückverfolgen, wo wir auf Kritik eingegangen sind.

          Übrigens meinten wir mit dem Pöbel von Anfang an nicht alle Mitläufer, sondern nur jene, die dann wirklich pöbeln und handgreiflich werden. Da es aber offensichtlich missverständlich war, haben wir es entschärft. Immerhin wollen wir ja zumindest den vernunftbegabten Teil der potentiellen AfD-Wähler aufrütteln und zum Nachdenken anregen.

          Was das Auge angeht, Schwamm drüber. Wir haben oft genug darauf hingewiesen, dass Symbole im Kontext zu sehen sind, weshalb wir auch alle Logos von Augenärzten und Optikern weggelassen haben. 😉 Blind vertrauen sollst du uns aber ohnehin nicht, prüfe alles nach!

          • Der Nazijargon ist entlarvend. Und wer sind denn eigentlich „Volksfeinde“? Juden, Linke, Gewerkschafter und Homosexuelle gehören alle zum deutschen Volk. Waren also nicht die Nazis die wahren Volksfeinde, als sie diese Menschen reihenweise verfolgt, verhaftet, gefoltert und abgeschlachtet haben?

  2. Man kann niemandem trauen. Grundsätzlich. Ich warne ja auch immer vor dem Aufhetzen. Man muss irgendwie versuchen, die Massen zur Ruhe zu bewegen. Jeder kann dies lokal vorsichtig versuchen. Parteien kreieren um irgendwann (bald) den Bürgerkireg aufkommen zu lassen scheint die Agenda zu sein.

    Ein Blog, der das derzeit auch sehr gut veranschaulicht und dem ich fast immer zustimme, ist SOWEIT truthneversleeps auf Youtube.

  3. Danke für die wertvolle Info zu Gauland und Konsorten!
    Ich bin jedoch der gleichen Meinung wie chaukeedaar und ich hatte auch schon in diesem Blog auf die entsprechende LINKS-RECHTS Dialektik hingewiesen, nochmal zur Erinnerung:
    http://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/sociopol_masonsknightstemplar03.htm
    Es geht zunächst darum Spannungen aufzubauen, das Volk zu spalten und das Szenario so zu lenken, daß genügend Konfliktpotential für die „entscheidende Schlacht“ vorhanden ist, die selbstverständlich nicht die Herren Lenker austragen werden, sondern die Unterbeleuchten, die an der untersten Stufe der Pyramide stehen. Wenn ihr wirklich aufklären wollt, dann müsst ihr endlich auch den Fakt akzeptieren und untersuchen, dass Schaumschläger, wie Ramelow, genauso zum „Architekten-Team“ gehören, wie Gauland. Man darf sich dabei nie von etwaigen und scheinbar großzügigen menschlichen Gesten täuschen lassen, da eine entsprechend schöngetünchte Fassade zu jedem Theaterspiel gehört. Auch Gaulands Rotary weiß stets mit humanitären Spenden und Projekten zu glänzen. Der schöne Schein trügt – rechts, wie links.
    Hier noch was für Eure Forschung:

    Bodo im pyramidalen Rausch 😉

    • Wir haben uns eingehend mit Bodo Ramelow beschäftigt und bisher keinen Hinweis gefunden, dass er Rotarier, Freimaurer oder dergleichen ist. Wir wollen hier mit Fakten arbeiten, nicht mit Mutmaßungen oder gar Pauschalisierungen. Bei Gauland haben wir dagegen die Originalquellen verlinkt. Wenn uns solche Quellen auch zu anderen Politikern zur Verfügung stehen, werden wir sie nicht verschweigen.

      Die Facebookbilder von Bodo Ramelow sind jedenfalls ziemlich nichts sagend. Auf dem verlinkten Bild sieht man ihn lediglich als Spiegelung auf einem Poster vom Erfurter Dom. Die vermeintliche Pyramide ist ein Dachansatz von eben diesem Dom. Das beweist gar nichts, außer dass Du Erfurt nicht kennst! Hinzu kommt, dass wir ihm schon persönlich begegnet sind und auch da nichts feststellen konnten.

      Das Einzige, was wir zu kritisieren haben, ist seine aktuelle Einladung des Jesuitenpapstes Franziskus nach Thüringen. Das kostet die Steuerzahler, die in Thüringen mehrheitlich Atheisten sind, wieder einmal Millionen. Ramelow selbst ist jedoch kein Jesuit, weil er Protestant ist und man Katholik sein muss, um dazu zu gehören. Wir gehen daher davon aus, dass er sich von den sozialen und pazifistischen Reden des Papstes einseifen lassen hat. Man muss ihm dabei allerdings zugute halten, dass er sich nur mit oberflächlicher Realpolitik beschäftigt und die Hintergründe nicht kennt, was auf die Mehrheit ALLER Menschen zutrifft.

      Die Annahme, dass ausnahmslos jeder Politiker zur okkulten Liga gehört, ist auf jeden Fall falsch. Die Kandidaten werden von den Parteitagsdelegierten gewählt und da kommt immer eine bunte Mischung zusammen. Freimaurer findet man vor allem an der Spitze der neoliberalen Parteien. Wir werden uns natürlich nicht entblöden, zu behaupten, dass es bei der LINKEN gar keine geben kann, aber diese Partei ist generell eher uninteressant für die Logenbrüder, weil sie nicht deren Interessen vertritt.

      Das Hauptinteresse der Elite ist nun einmal die Umverteilung allen Reichtums von unten nach oben und damit einhergehend unsere totale Versklavung. Vermögenssteuer und bedingungsloses Grundeinkommen stören da nur. DIE LINKE trägt nicht einmal wirklich zu einer gesellschaftlichen Spaltung bei, da sie Wohlstand für alle fordert und eben nicht nur für Flüchtlinge, wie viele ihr zu Unrecht vorwerfen. Würden ihre sozialen Forderungen umgesetzt, würde den Rassisten ziemlich schnell die Anhängerschaft davonlaufen.

  4. Also wenn Ihr mit Fakten arbeiten wolltet, dann solltet Ihr wissen, dass die Rotarier keine Organisation der Freimaurer sind.
    Dazu muss ich auch der Aussage widersprechen, dass die Freimaurer eine Elite im monetären Sinn sind und sie Themen wie das bedingungslose Grundeinkommen ablehnen. Ich persönlich war schon zu Veranstaltungen in einer Loge eingeladen, in der das ausdrücklich begrüßt wurde und zudem der „Vater“ des Grundeinkommens einen Vortrag ebendazu gehalten hatte – einen öffentlichen Vortrag natürlich 🙂
    Eure Sicht auf die Dinge sind schon sehr einseitig und zudem ist der Link zu der einen Quelle – ich vermute es ging dort um die Freimaurerverbindung – nicht mit Informationen hinterlegt, da er auf die Übersichtsseite des NDR führt.
    Das die AfD in keinem Fall eine Alternative für irgendwas ist, sollte jedem halbwegs klar denkendem Menschen klar sein…

    • „Also wenn Ihr mit Fakten arbeiten wolltet, dann solltet Ihr wissen, dass die Rotarier keine Organisation der Freimaurer sind.“

      Das stimmt absolut nicht! Wir haben das in einem anderen Artikel klar belegen können.

      https://zombiewoodproductions.wordpress.com/2015/03/07/der-rotary-club-gutes-tun-um-schlechtes-zu-vertuschen/

      „Ich persönlich war schon zu Veranstaltungen in einer Loge eingeladen, in der das ausdrücklich begrüßt wurde und zudem der „Vater“ des Grundeinkommens einen Vortrag ebendazu gehalten hatte“

      Das war wahrscheinlich eine humanistisch geprägte Johannensloge und nicht die Loge von Gauland, in der Rechtsextremisten tagen. Freimaurer sind eben keine große Bruderschaft, sondern ein höchst konträrer Haufen.

      „zudem ist der Link zu der einen Quelle – ich vermute es ging dort um die Freimaurerverbindung – nicht mit Informationen hinterlegt, da er auf die Übersichtsseite des NDR führt.“

      Die betreffende Seite ist offensichtlich vom NDR gelöscht worden, vor ein paar Wochen hat der Link noch funktioniert. Das tut uns leid, wir hätten einen Screenshot machen sollen.

  5. Hallo, auch ich finde Eure Seiten immer sehr interessant und informativ. Besonders gefällt mir, dass Ihr Wert darauf legt, Fakten zu sammeln und Eure Quellen zu nennen. Danke für diese Arbeit! 🙂

    Auch weltanschaulich empfinde ich Eure Kommentare meistens als grundsätzlich sympathisch, obwohl Ihr tatsächlich politisch und ideologisch sehr auf >das linke Gesamtpaket< festgelegt zu sein scheint.

    Übrigens stimme ich der These zu, dass linke Parteien und Organisationen für die NWO-Planer grundsätzlich nicht gut als Werkzeug geeignet sind, sondern vielleicht sogar eher lästig und hinderlich. Das muss die aber nicht davon abhalten, auch dort Unterwanderung und Kontrolle anzustreben. Schließlich zeigen alle mir bekannten realen Umsetzungen des Sozialismus, dass auch linke Gesellschaftsstrukturen von machtgierigen, kontrollsüchtigen, ungerechten, unsozialen Gruppen unterwandert, verändert und beherrscht werden können. Je mehr Macht eine linke Organisation entwickelt, umso mehr dürfte auch versucht werden, sie entweder zu zerstören oder zu beherrschen, also seid bitte vorsorglich auch bei DER LINKEN auf der Hut 😉

    Als Gottgläubiger Mensch habe ich übrigens oft den Eindruck, dass Ihr meinesgleichen eher als geistig rückständig, manipuliert oder dergleichen betrachtet und eine weitgehend atheistische Gesellschaft für heilsam hieltet. Das sehe ich anders, respektiere aber Eure Meinung. Auf jeden Fall ist Atheismus sicher immer noch besser, als Kreuzzüge, Ketzerverfolgung, Glaubenskriege, Terrorismus etc…. Ich hoffe aber trotzdem, dass es in der links ausgerichteten Gesellschaft Eurer Träume auch Platz für gläubige Menschen gibt 🙂

    • Grundsätzlich geben wir Dir in allen Punkten recht. Der alte Ostblock war größtenteils von Freimaurern kontrolliert, das beste Beispiel dürfte dabei der Massenmörder Stalin sein. Das ging sogar so weit, dass insbesondere unter Stalin und Mao auch zahlreiche Linke ermordet wurden, weil sie den Betrug durchschaut hatten.

      Ganz so schlimm ist es in den Parteien der europäischen Linken zum Glück nicht. Das Einknicken der SYRIZA in Griechenland in vielen Punkten hat z.B. vorrangig damit zu tun, dass der griechischen Regierung von der Finanzmafia (in Person u.a. Wolfganster Schäuble) die Knarre an den Kopf gehalten wurde.

      Die deutsche Linkspartei versucht die Elite indes von innen heraus durch den Parteiflügel fds zu zerstören. Das sind Karrieristen wie Dietmar Bartsch und Stefan Liebich (Atlantikbrücke), die auf Bundesebene ein Bündnis mit SPD und Grünen anstreben. Bisher hat die Parteibasis, die mehrheitlich aus überzeugten Idealisten besteht, stets einen Rechtsruck in der Partei verhindert, von daher ist DIE LINKE immer noch wählbar. Ob sie es auch in Zukunft noch bleibt, hängt davon ab, welcher Flügel in den nächsten Jahren stärker wird. Wir werden auf jeden Fall aufmerksam bleiben.

      Was die Bemühungen um einen echten Sozialismus angeht, bevorzugen wir das lateinamerikanische Sozialismusmodell, weil es demokratisch und progressiv ist. Außerdem ist es auch tolerant gegenüber Gläubigen, die dort oft selbst links sind. Stichwort „Befreiungstheologen“. Auch in der deutschen Linken gibt es Christen, wie Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. Wir selbst sind zwar Atheisten, wie Du richtig erkannt hast, würden Gläubige Menschen aber keineswegs als „geistig rückständig“ bezeichnen. Diese Beschreibung passt lediglich auf Fundamentalisten aller Religionen, die noch im Mittelalter verhaftet sind (Evangelikale, Opus Dei, Islamisten, Ultraorthodoxe usw.).

  6. … wenn man sich ganz klar in einem Lager sieht muss man bestimmt aufpassen, dass man nicht alle von der anderen Seite immer nur als Feinde sieht.
    Die AFD-Sympathisanten und -Wähler sind vermutlich zum großen Teil völlig normale, vielleicht sogar eigentlich ganz nette Menschen, die eben einfach Gründe dafür haben, diese Partei gut zu finden. Ich könnte Dir Gründe nennen, auch wenn ich selbst nicht viel von der AFD halte (nach Eurem Artikel noch ein bisschen weniger 😉 und sie auch nicht wählen würde. Ich glaube, dass die meisten AFD-Wähler keine Flüchtlingsheime anzünden würden, das auch nicht gut heißen und dass sie noch nicht mal wirklich >das rechte Gesamtpaket< wollen würden.

    • Mit diesem Beitrag liegst du ebenfalls richtig. Wir haben selbst schon in zahlreichen Gesprächen gemerkt, dass viele Menschen AfD gewählt haben, um den etablierten Parteien eine Klatsche zu geben und nicht, weil sie die rassistischen und neoliberalen Ideen der AfD mögen. Tatsächlich kommen viele sogar von der AfD ab, sobald man anfängt, aus deren Programm zu zitieren. Deshalb betreiben wir auch kein Wählerbashing, sondern Aufklärung. Denn eines steht fest: Selbst wenn die AfD-Wähler nicht das komplette rassistische und neoliberale Gesamtpaket wollen, werden sie es dennoch bekommen.

  7. Ein weiterer Pluspunkt Eurer Seite ist, dass Ihr die meisten Kommentare zeitnah persönlich beantwortet, hat mich wieder mal gefreut.

    Theoretisch hätte ich einige Fragen an Euch, insbesondere politischer Natur.
    Ich halte Euch für interessante Ansprechpartner im Bezug auf (linke) Politik. Nicht neutral natürlich, aber in diesem speziellen Thema sicher sehr gut informiert und um vernünftige Argumente und konkrete Antworten bestimmt nicht verlegen.

    Im nächsten Jahr ist Bundestagswahl und ich weiß noch nicht, was ich wählen soll (mal wieder ^^). Ich tendiere zur ÖDP (Ökologisch-Demokratische Partei), aber das ist eine Kleinpartei, die vermutlich wieder von zu Wenigen gewählt wird, um wirkliches Gewicht zu bekommen.

    Grundsätzlich geht es mir fürchterlich gegen den Strich, dass man nur die Wahl zwischen diesen fertig zusammengestellten Wundertüten hat und nicht selbst ein Detail auswählen kann, was man kauft… In fast jedem dieser Fertig-Päckchen ist was drin, das ich gut finde und etwas, wovon mir schlecht wird. Also, ich wäre ganz klar für mehr direkte Demokratie. Ich finde, aufgeklärte Bürger sollten über einzelne konkrete Themen und auch über einzelne Repräsentanten selbst entscheiden können und das nicht den vereinsmeierischen Parteiklübchen überlassen. Das wäre bestimmt Motivation für viele Menschen, sich selbst besser zu informieren, sich fundierte Meinungen zu bilden, mit anderen über Politik zu diskutieren und sich zu engagieren. Und dann gäbe es vielleicht nach einer Weile auch immer weniger Menschen, die den nächstbesten Populisten unkritisch hinterherrennen.

    Na, was solls, im Moment muss man sich jedenfalls noch zwischen den Gesamtpaketen entscheiden. Und da ist mir das LINKE Päckchen ehrlich gesagt auch nicht ganz geheuer… An diesem Punkt muss ich zugeben, dass ich das Parteiprogramm der LINKEN und auch die Programme der anderen Parteien noch nicht komplett gelesen habe und selbst von dem bisschen, was ich gelesen habe, habe ich nicht alles behalten. Meine Bildung in puncto Politikhistorie könnte auch besser sein… Man könnte mir also Bequemlichkeit unterstellen und Spam zu egoistischen Zwecken, wenn ich versuchen würde, hier mit Euch meine naiven LINKEN Zweifel zu diskutieren… Außerdem könnte es den Rahmen sprengen. xD

    Allerdings traue ich Euch zu, dass Ihr das Programm der LINKEN und ihre Standpunkte zu speziellen Themen zum großen Teil im Kopf habt. Also: kann ich meine Fragen und Zweifel und Anmerkungen und Kritikpunkte zum Thema Politik bei Gelegenheit an Euch wenden, oder habt Ihrs lieber ruhig hier? 😉
    Überlegt es Euch gut… Vorteil für Euch wäre höchstens, dass Ihr eine klitzekleine Chance hättet, eine Wählerstimme für die LINKE zu gewinnen ^^

    Ansonsten schon mal: guten Übergang für alle in ein hoffentlich gutes neues Jahr! 🙂

    • Über die ÖDP wissen wir ehrlich gesagt recht wenig, aber Du hast absolut recht, dass solche Kleinparteien 0 Chancen haben, es in den Bundestag zu schaffen. Auf kommunaler Ebene würde das schon eher Sinn machen, da es dort in den meisten Bundesländern keine 5%-Hürde mehr gibt.

      Direkte Demokratie ist natürlich sehr wichtig und es gibt momentan nur zwei Parteien, die ganz konkret einen bundesweiten Volksentscheid fordern. Eine davon ist DIE LINKE, die sich bereits seit Jahrzehnten im Verein „Mehr Demokratie!“ engagiert. Im Bundestag ist sie derzeit die einzige Partei, die Volksentscheide zu wichtigen Themen fordert.

      Dann wäre da noch die AfD, die kein derartiges Engagement vorzuweisen hat und ohnehin lieber Volksentscheide über Moscheen und Minarette fordert, statt über Bankenrettungspakete und Freihandelsabkommen. Derzeit will die AfD auch einen Volkentscheid über die Verwaltungsreform in Thüringen erwirken, was ziemlich daneben ist, da die Reform aufgrund der hohen Abwanderung notwendig ist und die AfD zeitgleich gegen Zuwanderung wettert. Nun ist es aber so, dass die Thüringer Verfassung Volksentscheide in Finanzfragen nicht zulässt und die Verwaltungsreform betrifft die Finanzen. DIE LINKE plant eine Verfassungsänderung einzubringen, die diese Hürde nehmen soll. Schauen wir mal, wie sich die AfD verhalten wird. Wenn sie es mit ihrem eigenen Volksentscheid erst meint, muss sie einer Verfassungsänderung der verhassten Linken zustimmen. Verweigert sie dies jedoch aus reinem Opportunismus, kann man dagegen wirklich jede ihrer Forderungen als reinen Populismus abtun.

      Auf das Thema Bundestagswahlen wollen wir an dieser Stelle noch nicht näher eingehen, da es off Topic wäre und als Diskussionsbeitrag unter einem alten Thema wohl auch keine große Reichweite hätte. Die Wahlprogramme der meisten Parteien sind auch noch gar nicht fertig. Bei der Linken kann übrigens jeder Vorschläge einbringen, auch Nichtmitglieder. Das ist wirklich einmalig, denn die meisten Parteien lassen ihre Programme von Werbeagenturen und Spin-Doktoren schreiben. Wenn Dir also etwas besonders wichtig ist: https://www.die-linke.de/die-linke/wahlen/wahlprogramm-2017

  8. Die ÖDP ist eine dritte Partei, die sich für bundesweite Volksentscheide einsetzt. Sie will generell Volksbegehren und Volksentscheide auf kommunaler, Landes- und Bundesebene erleichtern beziehungsweise einführen 🙂

    Naja, wir werden da sicher nicht auf einen Nenner kommen, aber ich persönlich finde, die AFD hat einige Themen angesprochen, die durchaus auch ihre Berechtigung haben. Sie ist mir nur zu einseitig und zu wütend auf diese Themen fokussiert. Wichtiger als die Frage, ob hier Burka getragen werden darf, ob Minarette genauso zu Deutschland gehören wie Kirchtürme und wie viele Flüchtlinge ein Land aufnehmen kann, ohne sich damit zu überfordern, wäre mir zum Beispiel die Frage, wie wir die Lebensgrundlage für alle Menschen (und anderen Lebewesen) auf dem Planeten erhalten können, wie ein System aussehen könnte, das langfristig, also nachhaltig, für alle funktioniert. (Naja, natürlich haben wir die ganze bisherige Menschheitsgeschichte nachhaltiger gelebt als jetzt, aber wenn man mit was Altem kommt, hat man kaum eine Chance… es muss ja immer was Neues sein, pfft)
    Da ist mir die LINKE aber auch nicht deutlich genug… Die LINKE ist sehr schön gegen die Machenschaften der multinationalen Konzerne und gegen die Ausbeutung durch die Eliten, aber von Wachstumsrücknahme oder wirklich grundsätzlich anderen Formen des Wirtschaftens (und ich meine jetzt nicht Planwirtschaft ^^), von ehemals „grünen“ Themen also, höre ich die LINKE auch nicht oft genug reden…

    Danke für den Hinweis auf die Mitwirkungsmöglichkeit am Programm der LINKEN. Diese „Was muss drin sein?“-Aktion finde ich wirklich gut.

  9. Es wäre schon recht ungewöhnlich, wenn man sich diese historische Literaturzusammenstellung http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=386738 anschaut, wenn Freimaurer oder ähnliche Geheimgesellschaften nicht auch von Anfang an bei jeder neuen Partei strategisch plaziert würden, ja, manche haben sie vielleicht sogar in ‚weiser‘ Voraussicht (mit-) gegründet. Das gehört ja geradezu dazu, wenn man sich den Weltherrschaftsanspruch derer anschaut, denn sonst würden sie ja ‚blind‘ agieren müssen, wenn sie nicht an entscheidender Stelle mit dabei säßen. Wenn man dann schon mal dabei ist, versucht man auch, Programm und mehr noch tagesaktuelles Handeln solcher Parteien zu beeinflussen.

  10. Was für stichhaltige, klare Beweise xD ich hatte mal einen Deutschlehrer der adelig war. Wurde ich jetzt von einem Freimaurer unterrichtet? xD
    Und diesen Rotary Club kenne ich. Bei mir in der Nähe gibt es auch ein Logenhaus von denen. Gilt offiziell als gemeinnützige Organisation. Ich könnte mich jetzt auch dort vorstellen, um mich dort sozial zu engagieren. Bin ich dann direkt ein Freimaurer? Also Ihre „Beweise“ sind an den Haaren herbeigezogen.

    Die AfD hat sich einfach aus der Zeit heraus gebildet, als immer deutlicher wurde, dass die Altparteien überhaupt gar nichts ändern egal, wer da gerade in der Regierung ist. Und die Parteifarben? Freimaurerfarben? Das ist ja das aller lächerlichste, was ich hier gehört habe.

    Viel näher liegt, dass Sie hier die Freimaurer sind und die neue politische Kraft in Deutschland, die ambitioniert ist, wirklich etwas zu ändern, kaputt zu machen

    • Sie glauben doch nicht allen Ernstes, dass sich die AfD planlos aus dem Zeitgeist heraus gebildet hat? Die AfD wurde von Bankiers (Hans-Olaf Henkel) und Ökonomen (Bernd Lucke) gegründet, die meisten ihrer Mitglieder kamen aus der CDU (u.a. Alexander Gauland). Ein Blick in ihre Wahlprogramme offenbart das gesamte neoliberale Ausmaß. Angefangen bei Privatisierungen (z.B. des ALG I) bis hin zur Rente mit 70. Also von wegen ambitionierte Anti-Establishment-Partei.

      Was die Beweise angeht, haben wir hier die Seite des Rotary Magazins verlinkt. Neben Gauland finden sich dort auch Sigmar Gabriel (SPD) und Thomas deMaiziére (CDU) unter den Autoren. Wenn das kein Beweis ist, dass das AfD-Spitzenpersonal zum Club der Mächtigen gehört, was dann? Und was Frau von Storch angeht, gehört diese eben nicht zum Kleinadel wie Ihr Deutschlehrer (sofern Ihre Behauptung überhaupt stimmt). Sie ist die Großcousine des Enkels von Kaiser Wilhelm II. Sie gehört also zum europäischen Hochadel und der ist traditionell freimaurerisch.

      Sie glänzen indes durch Unwissenheit. Der Rotary Club ist lediglich eine freimaurerische Frontorganisation und unterhält gar keine Logen! Wenn Sie des Weiteren glauben, Rotarier wie Merkel, Garbiel und deMaiziére seien am Gemeinwohl interessiert, dürften Sie hier bestenfalls für einige Lacher sorgen. Lieber gar nix schreiben, als uninformierten Stumpfsinn! Und hören Sie auf, die AfD zu verteidigen, denn diese Partei würde selbiges für Sie garantiert nicht tun!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s