Niederlage für die Vernunft – Ein Resümee der Landtagswahlen

von Shinzon

Die drei Landtagswahlen setzen das Desaster der hessischen Kommunalwahlen ungebremst fort. Mitgefühl, Menschlichkeit, Frieden und Vernunft sind in Deutschland total out! DIE LINKE kam sowohl in Ba-Wü als auch in Rheinland Pfalz mit je unter 3% nicht in die Parlamente. In Sachsen Anhalt hat sie 7,4% verloren und landete mit knapp über 16% nur auf Platz 3. Rot-Rot-Grün wird es dort also nicht geben.

Die Wahlergebnisse der neoliberalen Mainstreamparteien, zu denen auch die AfD zählt, zeigen indes, dass die Deutschen keine Steuergerechtigkeit, keine fairen Löhne und keinen Sozialstaat wollen. Die Mehrheit will platte Parolen, die irgendwie zu paradiesischen Zuständen führen sollen. Grenzen dicht, aber die Rüstungsexporte und Kriege dürfen gerne weiter gehen. Unmenschlichkeit ist so hoch im Kurs wie noch nie. Wenn unsere Enkel einst die Leichenberge an Europas Grenzen und im Mittelmeer ausgraben, werden sie uns fragen, warum wir diesen Genozid zugelassen haben?

Die Situation ist durchaus mit der letzten Kollektivsünde der Deutschen vergleichbar. Wenn man sich ansieht, dass die AfD in Sachsen-Anhalt über 24% und damit ein Viertel der Wählerstimmen mit purer Menschenfeindlichkeit gewinnen konnte, dann haben wir gerade wieder 1932! Dass Rechtspopulisten an der Macht nicht zu mehr Demokratie und Freiheit führen, das zeigt die PIS-Partei in Polen, die Fidesz in Ungarn und die AKP in der Türkei. Pressefreiheit? Unabhängige Justiz? Menschenrechte? Das sind nur die ersten Dinge, die unter der AfD über Bord geworfen werden.

Ebenso unfassbar ist das Ergebnis von Kretschmann in Ba-Wü. Grün ist das neue Schwarz und da fühlt sich der konservative Besserverdiener mit einem Managerposten bei Rheinmetall wohl. In Rheinland-Pfalz wird es derweil wohl eine GroKo geben wie im Bund. Wo derartiges Wahlverhalten hinführt, werden die Deutschen schon bald zu spüren bekommen. Sie haben neoliberale Kriegsparteien gewählt und sie werden Sozialkahlschlag und den totalen Krieg bekommen.

Mit der Wahl der AfD hat zudem ein Großteil der Deutschen bewiesen, dass ihnen der Faschismus immer noch tief in der Seele steckt. Wahrscheinlich wird dieser Teil der Bevölkerung nicht mal nach dem 3. Weltkrieg zur Vernunft kommen und aus den Fehlern der Vergangenheit lernen. Ab jetzt haben die Deutschen, mit Ausnahme einer kleinen Minderheit, alles verdient, was noch kommt. Kein Mitleid für all diejenigen, die nach Schwächeren treten und anschließend selbst den Stiefel ins Genick kriegen!

2 Kommentare zu “Niederlage für die Vernunft – Ein Resümee der Landtagswahlen

  1. So eine Fehleinschätzung, das Wahlergebnis der AfD beruht u.a. auf Ablehnung von Einheits-Westparteien, die sich im Osten nur kräftig bedienen.
    Deswegen ist die Linke im Osten überall im Landtag und deswegen wählen die Ossis auch Alternativparteien aus purem Protest gegen diese Einheitspolitik des Westens und dem Import von Islamisten in den atheistischen Osten. Natürlich hoffen sie auf Besserung. So wählten sie bereits die orientierungslosen Piraten, nur liefen die sich ja tot. Die AfD wird sich auf Dauer auch nicht etablieren, genau wie die Rechten die zwar gelegentlich in den Landtag kommen, aber im Allgemeinem Westimporte sind (siehe NPD bestes Wahlergebnis in BW, Bremen, Westberlin).
    Das Clevere an der AfD war, das sie ihre Pläne für Arbeitslose aus ihrem Wahlprogramm konsequent strichen, wobei ja gerade Sachsen-Anhalt die höchste Arbeitslosigkeit in Deutschland hat.
    Die Linke hat Federn gelassen, weil sie erstmalig voll den Merkelkurs der Masseneinwanderung unterstützte, statt eigene Konzepte (z.B. Schuldenerlass für Aufnahmeländer, Friedensbemühungen usw.) vorzulegen. Das empfinden die Ossis als Angleichung an die Westpolitik, die sie ablehnen. Dort Islam zu stationieren stößt daher auf breite Ablehnung der atheistischen Bevölkerung und das ist die einzige Gemeinsamkeit mit der AfD.

    Denn praktisch alle Parteien haben fast ausschliesslich nur auf die Islamkritik der AfD verwiesen statt deutlich zu machen, dass sie Arbeitslose auf das Niveau von Asylbewerbern drücken will. Das jedenfalls verkündete die Chefin der AfD in Sachsen-Anhalt mit einem nebulösem „Lohnabstandsgebot“ (das es rechtlich gar nicht gibt) März 2016. Was damit gemeint ist, ist eine Absenkung der Sozialhilfen auf Asylbewerber-Niveau und das wird in Sachsen-Anhalt einige zum Nachdenken bringen.

    Erfreulich ist jedoch, dass zum ersten mal die Wahlergebnisse durch Beisitzer geprüft wurden und es sofort zu einem der größten Abstürze aller großen Westparteien kam.
    Das an der Wahl im Osten seit Jahren gedreht wird, ist offensichtlich. Deshalb ist es wichtig das die Ossis generell die Wahlen kontrollieren.
    Die Wahl ist eine reine Protestwahl gegen den Merkelkurs und das eben nicht nur in Sachsen-Anhalt sondern auch in BW, RP und Hessen. Und das wird so weiter gehen.
    Damit ist die Situation vergleichbar mit 1933, als den Nazis die Protestwähler zuliefen.

    • Okay, das ist Deine Meinung. Allerdings ist die AfD eben auch ein Westimport und die Herkunft ihrer Spitzenpolitiker aus Union und FDP war schon vor den Wahlen allseits bekannt. Außerdem war die AfD auch in drei westdeutschen Bundesländern überaus erfolgreich, womit sich das nicht auf die Ostmentalität herunter brechen lässt.

      Was die Asylpolitik der LINKEN angeht, ist die überhaupt nicht auf Merkel-Kurs. Was ist denn eigentlich der Merkel-Kurs? „Alle Flüchtlinge reinholen“? Bestimmt nicht! Das Asylrecht wurde binnen eines Jahres dreimal verschärft und jetzt ist Merkel einen krummen Deal mit Erdogan eingegangen. Das hält der deutschen Regierung zwar die Flüchtlinge vom Leib, verschärft aber die Fluchtursachen, denn Erdogan lässt die Kurden bombardieren. Obendrein ist es unmenschlich und teuer, denn Erdogan steckt sie Milliarden (übrigens unsere Steuergelder) in seine eigene Tasche und lässt die Flüchtlinge in den Straßen dahinvegetieren. Da können wir das Geld auch gleich hier für Flüchtlinge ausgeben, da kommt es wenigstens bei denen an.

      DIE LINKE macht das einzig moralisch Richtige: Asyl und humanitäre Hilfe für alle, die es brauchen. Die Fluchtursachen bekämpft sie dabei sehr wohl, indem z.B. als einzige Fraktion im Bundestag konsequent jeden Kriegseinsatz und jeden Rüstungsexport ablehnt. Es geht ihr absolut nicht darum, Deutschland zu islamisieren, dazu ist sie selbst viel zu laizistisch.

      Außerdem fliehen aus Syrien nicht nur Moslems und kämen die Flüchtlinge aus Indien, wären es Hindus. Wen juckt das? Wir haben in Deutschland Religionsfreiheit und das ist auch gut so. Berechtigte Angst sollten die Menschen einzig vor dem IS haben und in diesem Punkt sollten sich die Deutschen lieber mit den Flüchtlingen solidarisieren und ihren Erfahrungen lauschen. Die wissen nämlich besser als wir, was der IS bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s