2016 – Ein Scheißjahr geht zu Ende

Laut Umfragen war die Mehrheit der Deutschen mit 2016 zufrieden und erwartet, dass 2017 alles noch besser laufen wird. Was ZDF und Co. da zitieren klingt fast wie Satire. Oder vielleicht wurden für diese Umfragen nur Millionäre und Milliardäre befragt.

2016 brachte uns einen enormen Anstieg an Obdachlosigkeit sowie keine Verbesserungen bei Kinderarmut, Armutslöhnen und Altersarmut. Im Gegenteil wurden neue drakonische Strafen für Hartz-IV-Betroffene verhängt. Wo sollen die denn bis zu 5.000 € Strafe für unvollständige Angaben hernehmen, wenn doch jeder Verkauf und jedes Nebeneinkommen sofort wieder auf das Existenzminimum angerechnet wird?

Leider hat sich trotz der wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich kein Klassenbewusstsein entwickelt. Im Gegenteil konnte die AfD mit der Neiddebatte gegen Flüchtlinge das Prinzip „teile und herrsche“ erfolgreich festigen, was ihr erschreckende Wahlerfolge eingebracht hat. Dabei fliehen die meisten Menschen nicht aus Spaß oder Langeweile, sondern weil in Syrien, dem Irak, Libyen und Afghanistan fürchterliche Kriege gegen blutrünstige Islamisten toben. Auch in diesem Punkt hat 2016 nur Verschlechterungen gebracht. Es wird gestorben wie seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr.

Es ist zu befürchten, dass sich all dies 2017 nicht wirklich ändern wird. Im Hinblick auf die Bundestagswahl und die erneuten Eskalationen gegenüber Russland wird sich die Lage sowohl in Deutschland als auch global eher noch weiter verschlimmern. Dennoch wünschen wir allen Lesern einen guten Rutsch und hoffen, dass Ihr uns nächstes Jahr wieder zahlreich beehren werdet. Selbstverständlich wird das Zombiewood-Team auch im neuen Jahr nicht müde werden, hinter die Fassaden des Weltgeschehens zu blicken!

Advertisements

4 Kommentare zu “2016 – Ein Scheißjahr geht zu Ende

  1. Vielen Dank für eure augenöffnenden Zeilen ! Ich selbst denke genauso wie ihr, und versuche mich selbst für eine bessere und gerechtere Welt z.B. durch Aufklärung einzusetzen ! Seid lieb gegrüßt, und einen guten Rutsch in das neue Jahr -von Constantin

  2. Alles bleibt scheiße. Schön, dass ihr weiter darüber berichtet und nicht müde seid. Wünsche euch einen guten Start und weiterhin viel Energie!

  3. Etwas verspätet wünsche ich euch und auch den anderen hier trotzdem noch alles Gute fürs neue Jahr. Vieles ist echt scheiße. Aber trotzdem sollten wir weiter für das Gute kämpfen, zumindest in dem kleinen Rahmen, der für jeden ganz individuell möglich ist.

  4. Danke für Eure Arbeit! Leider hacken die meisten Menschen im Westen lieber auf irgend einem Feindbild herum, als das sie einfach mal zuhören, die Augen auf machen und begreifen, dass wir alle im selben Boot hocken! Sogar einige Alternativ-Medien stellen Feindbilder auf, aber wenn es die Anderen tun ist es etwas vollkommen anderes! Dabei ist es so einfach, es gibt im Moment zu viele Arschlöcher, die nur auf ihr eigenes Wohl schauen und allen anderen auf den Kopf scheißen. Egal ob das nun Politdarsteller. Bankster, Kinderschänder, Erfüllungsgehilfen oder der Rassisten-Nachbar der Andersdenkende als Nazi betitelt ist, es sind einfach Arschlöcher. Und die werden wohl auch dieses Jahr noch nicht aussterben. So wie die faule Masse, die denkt die AfD wolle nur helfen und bestimmt nicht auch die Kasse plündern, wie es alle tun. Und natürlich sind immer die Typen der anderen Frontlinie schuld, da der Westen jaaaa sooooo unschuldig ist und bestimmt niemandem die Rohstoffe klaut. Wenn ich hier im Irrenhaus Schweiz darauf hinweise, das die Nestlé und die Glencore üble Firmen sind und für viel Leid die Verantwortung tragen, dann bin ich sofort ein Idiot und will dem Volk die Arbeit wegnehmen.
    Was für ein Wahnsinn……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s