Dokutipp: Rechtsrockland

Eine Haupteinnahmequelle der rechtsextremen Szene sind Rechtsrockkonzerte und Festivals. Dort werden inzwischen Millionenbeträge umgesetzt, was für die Veranstalter ein einträgliches Geschäft ist. Einzelne Konzerte mit besonders volksverhetzendem Inhalt werden dabei fast immer konspirativ im Untergrund organisiert, während die Festivals mit etwas abgemilderten Texten ganz offen abgefeiert werden.

Um Verbote zu verhindern, werden solche Events als politische Kundgebungen angemeldet, wobei die Justiz meist auf dem rechten Auge blind ist. Immerhin wird Eintritt kassiert, es gibt Merchendisestände und die so genannten „Reden“ sind bestenfalls Anmoderationen für die Bandauftritte. Es handelt sich mehr als offensichtlich um kommerzielle Veranstaltungen, die teils nicht mal dann aufgelöst werden, wenn hunderte Teilnehmer „Sieg Heil!“ schreien und dabei den Hitlergruß zeigen. So geschehen 2017 in Themar.

Geradezu lächerlich wirkt es, wie die Faschisten ihre menschenverachtenden Konzerte als unpolitische Festivals anpreisen, obwohl sie diese ja gleichzeitig als politische Kundgebungen anmelden. Die Texte seien dennoch harmlos, obwohl viele Lieder von Landser und Co. der breiten Öffentlichkeit bekannt sind. Um dem Fass die Krone aufzuschlagen, lügen Sänger wie Marko Gottschalk von Oidoxie der Presse dreist ins Gesicht, wenn sie behaupten, noch nie etwas von Blood & Honor sowie deren terroristischem Arm Combat 18 gehört zu haben. Nur warum tragen sie dann offen deren Symbole und lassen sich mit den Promis der verbotenen Organisation ablichten?

Was die Neonazis hier versuchen, ist in etwa so glaubwürdig, als hätte Heinrich Himmler behauptet, noch nie etwas von der Waffen-SS gehört zu haben. Für wie dumm halten die Nazis eigentlich den Rest der Bevölkerung? Aber anschließend die Frechheit besitzen, „Lügenpresse“ zu schreien!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s