Pizza für Satan

Bereits lange vor dem Pizzagate-Skandal gab es zahlreiche Anspielungen auf Pizza im Satanismus. Ganz so, als wären die Verbindungen der Washingtoner Pizzabuden zum organisierten rituellen Kindesmissbrauch szeneintern längst bekannt gewesen.

Das besta Beispiel ist das Illuminati Card Game aus den 1990ern, welches bereits für zahlreiche Vorhersagen zukünftiger Ereignisse bekannt ist, die später tatsächlich eingetreten sind. Darunter die 9/11-Anschläge. Selbstverständlich gibt es auch eine Pizza-Karte mit dem Verweis auf geheime Treffen. Man mag sich gar nicht vorstellen, was für Treffen hier gemeint sind, aber sie könnten im Keller des Comet Ping Pong stattgefunden haben.

Die Verbindung von Pizza und Satanismus ist weitaus verbreiteter als es zunächst den Anschein hat. So tauchen auch in Deutschland vermehrt Aufkleber mit dem Slogan „Pizza for Satan“ in Kombination mit umgedrehtem Pentagramm und der Zahl 666 auf. Wir konnten leider nicht herausfinden, ob es sich dabei um eine Band oder ein Kunstprojekt handelt. Vielleicht weiß ja irgendein Leser mehr, für Hinweise wären wir dankbar.

Das Modelabel Crystal-Rain vertreibt indes T-Shirts mit auffallend ähnlichen Motiven. Darunter ein T-Shirt, welches ein umgedrehtes Pentagramm aus Pizzastücken mit einem Reptilienauge in der Mitte zeigt. Betitelt ist es mit dem Slogan „Eat Pizza, Hail Satan“.

In der Musikindustrie finden sich abermals dieselben Muster. Die Band Axeslasher wartet mit einem Pizzapentagramm im Logo auf und ihr Motto „Eat pizza, worship Satan“ unterscheidet sich kaum von Crystal-Rain.

Advertisements

Sommerzeit – Festivalzeit

Jeden Sommer finden die großen Festivals statt. Ein dickes Geschäft für Freimaurer, wie sich anhand des Merchendise zeigt. Ausgerechnet im Maya-Jahr 2012 hatten sich die Veranstalter des Mera Luna etwas ganz besonderes ausgedacht.

Mera Luna 2012

Einige der Händler sind nicht besser. Auf dem Amphi 2016 haben wir an einem Fetisch-Stand folgendes entdeckt.

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Das weiße Kaninchen auf dem Laufsteg

2009 tänzelte der inzwischen verstorbene Modeschöpfer Alexander McQueen (1969-2010) als weißes Kaninchen über den Laufsteg.

Rabbit Queen 2009

McQueen war für seine hochgradig okkulten Bühnenshows bekannt, welche u.a. Pyramiden und satanische Pentagramme enthielten.

Pentagrammbühne_2

Als Freimaurer spielte er zudem gerne mit Schachbrettmustern.

Schachbrettbühne

Schachbrettkleid

Der künstliche König

Mode mag für manchen eine königliche Kunst sein, doch selbst Könige würden nicht alles tragen. Da nützt auch die Fleur de Lys über der Krone nichts.

Glööcklogo

Die Kreationen von Harald Glööckler sind nicht nur dekadent, sondern eine Beleidigung fürs Auge. Das meiste davon trägt auch nur er selbst, wodurch er zu einer Art lebendigem, abstraktem Kunstwerk wird.

Fleur de Lys Krone

Übertroffen wird Glööckler wohl nur noch von Marilyn Manson. Zum Trost krönen wir ihn jedoch zum Gewinner des Marilyn-Manson-Ähnlichkeitswettbewerbs.

Glööckler auf dem Marilyn-Manson-Ähnlichkeitswettberb

Glööckler auf dem Marilyn-Manson-Ähnlichkeitswettberb

Die neue Weltordnung bei Versace und H&M

Im folgenden H&M Spot steht die Dehumanisierung im Fordergrund. Das allsehende Auge ist dabei allgegenwärtig.

Allsehender Spion

Robotisierung_1

Robotisierung_2

Es folgen weitere Sinnbilder für die seelenlose Konsumgesellschaft. Diese sind derart offensichtlich, dass sich Versace und H&M mit dieser Herabwürdigung ihrer eigenen Kundschaft eigentlich schon selbst in den Arsch treten.

Marionette_1

Marionette_2

Hamsterrad

Und dabei waren wir doch froh, dass die Käfighaltung für Hühner verboten wurde…

Frauen in Käfighaltung

Das Labyrinth hat die Form einer schwarzen Sonne, obwohl es weiß ist.

Sonnenlabyrinth

Zum Abschluss gibt’s dann noch ein Bissel totalitäre Überwachungspropaganda…

Überwachungskamera

…bevor sich der schwarz/weiß gekleidete Freimaurer zu erkennen gibt.

Schwarz Weiß Typ

Arbeite, konsumiere, gehorche – Eine simple und allzu offensichtliche Botschaft.

Mickey Outfits für Disney-Opfer

Einige der Mickey-Outfits stammen von Alexander McQeen. Es sollte daher nicht verwundern, dass der Satanist McQueen selbst ein Fan des Disney-Konzerns war.

Alexander McQueen (†)

Alexander McQueen (†)

Die japanische Modedesignerin Comme Des Garcons hat ebenfalls einen Faible für Mickey Maus.

Comme Des Garcons

Comme Des Garcons Mode

Forever 21 produzieren ähnlichen Schund.

Forever Mickey

Bei den folgenden Beispielen kann wohl in den meisten Fällen von einer Disney-Programmierung ausgegangen werden.

Lindsay Lohan

Lindsay Lohan

Jessie J

Jessie J

Jessie J

Jessie J

Drew Barrymore

Drew Barrymore

Hayley Williams

Hayley Williams

Megan Fox

Megan Fox

Sarah Jessica Parker

Sarah Jessica Parker

Ashley Tisdale

Ashley Tisdale

Coco Perez

Coco Perez

Ahn Sohee

Ahn Sohee

Sexkätzchen Heidi Klum

Ist das wirklich nur ein zufälliges Halloween-Kostüm?

Sexkätzchen_1

Wohl eher nicht. Auf folgendem Bild darf Sexkätzchen Heidi Klum einen Monarch-Schmetterling malen und dabei gleich die nächste Generation konditionieren.

Sexkätzchen_2

Schmetterlinge sind ebenfalls ein Hinweis auf Mind Control und finden sich bei Heidi Klum häufiger.

Heidi Klumpfuß Butterfly_1

Bei der Präsentation ihres Buches musste sie wieder ein Sexkätzchen-Kleid tragen.

Sexkätzchen_3

Sexkätzchen_4

Bring me okkulte T-Shirts

Die Bandshirts von Bring me the Horizon strotzen nur so vor okkulter Symbolik.

Hier ein Pentagramm mit Auge. Die Dreiecke könnte man natürlich auch als Pyramiden sehen, ist also all inclusive.

Falls noch jemand an den freimaurerischen Einflüssen dieser Band zweifelt, gibt es hier noch ein T-Shirt mit Zirkel und Winkelmaß, ebenfalls mit allsehendem Auge in der Mitte. Dazu noch ein vierdimensionaler Kubus (Tesserakt) und ein gehörntes Tier.