Disneys versteckte Perversionen

Disney Filme stecken voller jugendgefährdender Sex-Botschaften und wir raten allen Eltern, ihre Kinder von diesen Perversionen fern zu halten.

König der nackten Frauen

Minis Kleid sieht nicht zufällig wie ein männliches Glied aus.

Mickey Pimmel

In Ariels Traumschloss ist ebenfalls ein Dildo versteckt. (Zum Vergrößern Bild anklicken.)

Ariell Dildo_2

Bei „Stinkerbell“ finden sich ebenfalls allerhand sexuelle Anspielungen. Man achte bei folgendem Beispiel auf den Gesichtsausdruck der kleinen Fee.

Stinkerbell Subliminal

Für alle, die immer noch nicht glauben, dass diese Zeichnungen ganz bewusst mit sexuellen Inhalten angereichert werden, hier ein kleines Video, welches die Entstehung solcher Bilder zeigt:

Das Ganze noch mal in Worten.

Rapunzel Sex

Auf solchen Fahrattraktionen sollten Eltern ihre Kinder ebenfalls nicht „reiten“ lassen.

Perverse Ride

Neben vielen weiteren Sex-Subliminals gibt es noch haufenweise satanisch-okkulte Propaganda. Besonders grauenerregend ist dabei das Ende von Disneys „Fantasia“, in welchem Satan auf einen Berg steht und die Toten aus ihren Gräbern ruft. In der darauf folgenden Gewaltorgie tanzen dutzende Dämonen und nackte Hexen durch’s Bild. Einfach nur krank!

22 Kommentare zu “Disneys versteckte Perversionen

  1. Ähm ja…. Eine Meinung von irgend einem, der scheinbar keine schöne Kindheit hatte und nicht gerade gut nach geforscht hat😀 also…. Satanische ist da nichts. Herr Disney war Antisemit. Das beinhaltet aber kein satanischen Kultus! Zudem hat er ja nicht alles selber geschrieben und gezeichnet. Schon allein weil Schneewittchen und co ja deutsche Volkssagen sind! Und nein ich meine mit co nicht alle Disney filme!😀 und aus therapeutischer Sicht (ich bin Kunsttherapeutin und inzwischen auch angehende psychotherapeutische Heilpraktikerin) kann ich sagen das Menschen immer etwas sehen was nicht existiert. Das Gehirn eines Menschen ist so konzepiert immer in ungegenständlichen oder in bestimmten Dingen, Gegenstände zu sehen. Und weißt jemand darauf hin, sehen x Menschen plötzlich auch! Dies kann man zB häufig bei FB beobachten! Was der Mensch jedoch vorwiegend sieht hat mit den psychen zutun! Sprich es ist nicht immer Zufall das ein Mensch in bestimmten Situationen oder Objekten Penisse erkennt! Also nicht immer gleich Schrein bezüglich sexueller Hintergründe oder ähnlichem, sondern mal über sich selbst nachdenken woran dies liegen kann! ;D

    • Das ist nun wirklich kompletter Unsinn. Nur weil jemand behauptet, eine Psychotherapeutin zu sein, sollen wir keine schöne Kindheit gehabt haben? Diese Ferndiagnose ging leider voll in die Hose!

      Was Disney angeht, war dieser nicht nur ein Antisemit, sondern auch Freimaurer. Darüber haben wir bereits berichtet.

      https://zombiewoodproductions.wordpress.com/2013/03/14/club-33-disney-und-die-freimaurer/

      Was den Satanismus angeht, einfach mal das Video am Ende komplett ansehen. In dem Werk „Fantasia“ sieht man im letzten Kapitel, wie Satan Dämonen und die Geister von Toten beschwört. In dem Film sieht man auch nackte Hexen mit riesigen Möpsen durchs Bild tanzen. Das hat nichts mit Hineindeuten zu tun, es ist nicht einmal subliminal!

      • Man muss keine Psychotherapeutin dafür sein. Es gibt so ein Bild, darauf kann man Delphine und ein nacktes Liebespaar sehen. Ein Test zeigte, das Kinder nur Delphine sahen. Wir Erwachsenen hingegen, das nackte Paar! Niemals würde ein Kind in Minnies Kleid einen Penis sehen! Oder eine Frau im Löwenkopf! Zu behaupten, dies sei Absicht, finde ich absurd. Das ist doch sehr weit hergeholt. Unser Hirn ist im Grunde einfach „versaut“. Sex ist für uns normal und zudem eigentlich ja etwas sehr Positives, was wir wollen. Daher sehen wir schnell, wenn etwas die Form eines Genitals hat. Umso versauter oder sexgeiler oder unbefriedigter ein Mensch ist, umso eher und deutlicher sieht er es vermutlich.

        So eine Donald Duck „Reitfigur“ ist übrigens für Kinder toll, weil sie Donald so ansehen können! Nachdenken!! Kein Kind wird das Gefühl haben, da würde ihm eine perverse Ente unter dem Rock/zwischen die Beine gucken!

      • @Yunalesca: Die Verantwortlichen bei Disney sind aber keine Kinder, sondern Erwachsene. Und darüber hinaus sind es Freimaurer und Satanisten, sie sehr wohl absichtlich versaute Sachen in ihren Produkten verstecken. Am deutlichsten wird dies im letzten Akt von „Fantasia“ wo man nackte Hexen mit riesigen Titten um Satan tanzen sieht.

      • Ich habe als Kind sehr viele Disney Filme oft gesehen. In keinster Weise hat es mir geschadet! Ich behaupte, dass ich eine sehr gesunde Sexualität habe. Weder muss mein Partner bei mir betteln, weil ich selten Lust habe, noch brauche ich es am Besten mehrfach täglich. Ich bin nicht prüde und kann offen über dieses Thema reden, bin jedoch nicht obzön. Meine sexuellen Vorlieben und Neigungen gehen über Blümchensex hinaus, sind aber keine außergewöhnlichen, extremen Perversionen!
        Auch heute noch, als erwachsene Frau, schaue ich wahnsinnig gerne Disney Filme. Und mir ist auch heute niemals etwas Sexistisches in diesen Filmen aufgefallen! Ich habe weder Minnies Kleid als Penis gesehen, noch eine weibliche Silhouette in Simbas Kopf, noch sonst irgendwas Sexuelles. Dies fiel mir erst auf, als ich darauf quasi aufmerksam gemacht wurde. Da sollten sich gewisse Personen vielleicht wirklich mal selbst fragen, ob sie nicht womöglich etwas versaut sind, dass sie so etwas gleich sehen! Anschließend kann man natürlich leicht behaupten, dies sei alles Absicht von Disney.

        Zu Fantasia – Man sollte sich vielleicht erstmal richtig informieren! Es handelt sich dabei um Mythologie. Das hat mit Satan erstmal nichts zu tun. Desweiteren handelt es sich um Fantasy! Was ist denn z.B. mit Grimms Märchen? Da kommen auch Hexen oder andere böse Wesen vor!! Wollt ihr eure Kinder etwa nur in rosa Watte packen und ihnen eine ach so schöne, liebevolle und heile rosarote Welt vorgaukeln? Haltet ihr das echt für richtig? Es gibt auch das Böse da draußen, es gibt eine negative Seite! Darauf sollte man auch früh genug drauf vorbereitet werden. Und zu den nackten Hexen. Erstmal – riesen Titten??? Och bitte! Jetzt hier mal nicht übertreiben! Desweiteren ist Nacktheit etwas ganz Normales und Natürliches! Wie die Natur uns geschaffen hat. Oder der liebe Gott, wenn Ihnen das lieber ist. Und das sollten Kinder auch frühzeitig lernen! Damit z.B. nicht solche absurden Aussagen und so ein übertriebenes, lächerliches Schamgefühl entstehen. Kinder sehen ihre Eltern auch nackt. Im Übrigen hatte ich bereits in der Grundschule, also als Kind, Sexualkunde-Unterricht! Oh Gott wie schrecklich! Ich sollte die Lehrer verklagen! Davon aber ab, finde ich es doch arg übertrieben und äußerst fragwürdig, einen nackten Körper gleich als sexistisch und pervers zu bezeichnen. Was hat denn Nacktheit gleich mit Sex zu tun?

      • „Ich behaupte, dass ich eine sehr gesunde Sexualität habe.“

        Das ist jetzt mehr Info, als wir haben wollten…

        „Und mir ist auch heute niemals etwas Sexistisches in diesen Filmen aufgefallen!“

        Allein die Frauenrollen, die fast alle arme Opfer sind, welche von heldenhaften Prinzen gerettet werden müssen, sind sexistisch!

        „Zu Fantasia – Man sollte sich vielleicht erstmal richtig informieren! Es handelt sich dabei um Mythologie.“

        Welche Mythologie?

        „Das hat mit Satan erstmal nichts zu tun.“

        Warum kommt Satan dann darin vor?

        „Des Weiteren handelt es sich um Fantasy!“

        Was sagt uns das?

        „Was ist denn z.B. mit Grimms Märchen? Da kommen auch Hexen oder andere böse Wesen vor!! Wollt ihr eure Kinder etwa nur in rosa Watte packen und ihnen eine ach so schöne, liebevolle und heile rosarote Welt vorgaukeln?“

        Das nicht. Aber man sollte seinen Kindern auch nicht beibringen, dass es okay sei, alte Frauen bei lebendigem Leibe im Ofen zu backen. Doch was reden wir, manche Eltern lassen ihre Kinder mit 3 Jahren schon „Doom“ spielen. Was könnte die Kleinen auch besser darauf vorbereiten, dass das leben die Hölle ist?

        Ich für meinen Teil habe „Fantasia“ als Kind gesehen und von dem letzten Kapitel habe ich Alpträume bekommen. Es hat einfach nichts Schönes, wenn die verloren der Seelen der Toten zu Satan emporsteigen und dort schaurige Dämonen umhertanzen. Ebenso wenig hat diese Szene etwas Lehrreiches. Sie ist einfach nur grauenhaft, abstoßend und überflüssig.

        „Es gibt auch das Böse da draußen, es gibt eine negative Seite!“

        Und die sollte man jetzt verherrlichen?

        „Und zu den nackten Hexen. Erstmal – riesen Titten???“

        Japp, kann jeder nachsehen.

        „Des Weiteren ist Nacktheit etwas ganz Normales und Natürliches!“

        Und wenn nackte Hexen im Feuer um Satan tanzen und dieser dabei Dämonen ins Fegefeuer wirft, ist das auch etwas Normales und Natürliches?

        „Oder der liebe Gott, wenn Ihnen das lieber ist.“

        Nö, ist es nicht!

        „Kinder sehen ihre Eltern auch nackt.“

        Bei Ihnen vielleicht…

        „Im Übrigen hatte ich bereits in der Grundschule, also als Kind, Sexualkunde-Unterricht!“

        Sexualkunde und Pornografie sind zwei Paar Schuhe. Wir haben nichts gegen Aufklärung, aber Sexfilme sind nicht umsonst erst ab FSK 18.

        • Sehr gut geantwortet mit Verstand und Sinn! DCP lebt noch im Friede Freude Eierkuchen Land (das meine ich nicht abwegig!!!!) Evtl. hat Sie noch nicht so VIELE Sauerein des genetischen Abfalls gesehen (Abfall sind alle die, die uns täuschen, programmieren, erniedrigen, versklaven und als Kanonenfutter benutzen möchten, die uns ausbluten lassen und alle Menschen auf dieser Welt!)
          Ich finde es wichtig, dass es Menschen wie ZOMBIEwoodproduction gibt, die Ihre Zeit opfern zum aufklären! Zum anderen kann man alles selber überprüfen und recherchieren! Das ist mindestens genauso wichtig wie auf ein solches Thema zu stoßen, um sich ein Gesamtbild des Ganzen zu machen!
          Wie man aber sieht und auch das ist gut so, dass man sich auch damit auseinandersetzt – KONSTRUKTIV wie man bei DCP und ZOMBIEWODPRODUKTION gelesen hat!

          Am besten ist, TV mit Hammer kaputt kloppen und den lieben kleinen evtl. 1-2 mal die Woche seichtes Kinderprogramm selber zu gestallten und Ihnen sowas wie Michel aus Lönneberger, Lucy oder ähnliches wenn überhaupt zu zeigen!
          Kinder gehören in ihrer Freizeit nach draußen, sich dreckig machen!
          Das Schlimme daran ist, da lauern die Zeichner von Disney unseren Kleinen mit ner Tüte Bonbons auf! Den Rest möchte ich mir nicht ausmalen!

          mfg
          Fimbulstran

          P.S. Wird Obama das Kriegsrecht im AUGUST 2016 ausrufen und Scheiße mit Russland macht -KOMMT SO ODER SO! (Mit uns schon seit 101 Jahren!!!!!!!!!!!!!!), der andere Faktor dabei wäre- OBAMA BLIEBE PRÄSIDENT, aber der gute TRUMP ist nen ATOMBOMBENSCHMEIßER und damit Freimaurers bester Freund!

          • Was den letzten Part angeht, sind ohnehin alle amerikanischen Spitzenpolitiker Freimaurer. Trump ist zudem als Milliardär ganz oben auf. Allerdings ist Clinton die Wunschkandidatin und wer Obama schon für schlimm hält, sollte die erst mal abwarten. Obama ist nicht der Antichrist und wird wohl auch keinen Weltkrieg beginnen. In jedem Fall wird er nicht ewig Präsident bleiben, denn Clinton wurde bereits mehrfach von Hollywood angekündigt.

      • Ich gebe dir zu tausend Prozent recht !

        die Sachen vltt mal mit einem andren Blick betrachten als mit dem „wissenschaftlichen/gottlosen“ Blick😉

        Nicht nur in Fantasia wird der Teufel verherrlicht, sondern in vielen anderen auch. Und jeder Mensch mit einsm gesunden Menschenverstand erkannt auch ohne, dass er darauf hingewiesen wird, wie sexualisiert die Disneyfilme sind wie Gewalt verherrlichend und pädophil das Ganze dargestellt wird. Falls euch aufgefallen ist, in fast keinem Disneyfilm für Kinder haben die Hauptcharaktere Eltern. Bzw. laufen davon wie bei König der Löwen, wo der Vater brutalst ermordet wird. Oder bei Bambi wie die Mutter erschossen wird .. Ariell und Yasmin haben auch keine Mutter … denkt einfach Logisch nach.

  2. das heißt, man kann mal grundsätzlich davon ausgehen, dass jede Disneyzeichnung entweder mit einem Penis oder einem nackten weiblichen Körper angefangen hat? OK, wo ist die Perversion darin?

    • Wir glauben nicht, dass es sich bei dieser Person um einen Troll handelt. Bisher wurden wir weder von ihr voll gespamt, noch beleidigt. Man darf nicht vergessen, dass solche Themen die breite Masse der Menschen oft überfordern.

      Trollkommentare genehmigen wir übrigens erst gar nicht. Wir hatten z.B. erst neulich einen Nazisatanisten („Svoboda666“), der uns damit zu gespamt hat, die Satanisten seien die Guten und wir seien doch christliche Fundis. Derartiges landet bei uns gleich in der Rundablage.

  3. Nochmal für die Schwer(…) unter uns!

    Schade, dass ihr das nicht verstehen wollt. Diese ganzen unterschwelligen Botschaften sammelt unser Unterbewusstsein.

    Die heutige Generation ist dermaßen sexualisiert, die Kinder fangen an mit 10-11 Sex zu haben. Seit wann ist das normal? Bestes Beisbiel und grosses Vorbild für die Kleinen Hannah Montana alias twerking Miley!!! 11-jährige nehmen sich ein Beispiel an solchen Menschen! Achso und das könnt ihr selber nachlesen, der Autor von Alice im Wunderland (habe den Namen vergessen) hat sein Buch nach einer 11-jährigen alice benannt! Er war ein Pädophiler. Wenn ihr mir nicht glaubt, recherchiert er war auch Photograph und Maler. Viele seiner Bilder sind von kleinen Mädchen die wie Frauen posieren! Ohne Oberteil! Dämliches Volk, ich werde sauer bei diesen Kommentaren.

    Sorry wegen der Rechtschreibung, Handytastatur macht was sie will.

    und an Zombiewood: Macht weiter so, ihr seid klasse!!!

    • „Sorry wegen der Rechtschreibung,“

      Keine Sorge, die haben wir korrigiert.🙂 Wir verändern inhaltlich prinzipiell nichts an anderer Leute Kommentaren, aber wenn die Rechtschreibung so viele Tippfehler aufweist, tragen wir gerne etwas zur Ehrenrettung bei. Und die Beleidigung haben wir abgeschwächt, wegen dem Verhaltenskodex.

      Der Autor von „Alice im Wunderland“ heißt übrigens Lewis Carroll.

  4. Wow, ich muss sagen, Respekt an den Autor des Beitrages. Unglaublich wo man überall Penisse sehen kann. Einen seltsamen Beigeschmack hat es allerdings schon, dass in einem Bericht Religion, Kinder und Penisse in einem Kontext genannt werden.
    .
    Zur Fahrattraktion: Euch ist schon klar, dass Kleinkinder (für die die Attraktion eigentlich gedacht ist) weitaus kleiner sind, und somit gegenüber Donalds Kopf sitzen?
    Beim Tangled-Bild benötige ich etwas Hilfe, mir gelingt es nicht, irgendetwas „perverses“ hineinzuinterpretieren (Und sagt mir nun bitte nicht, dass ihr im Turm im Hintergrund auch einen Penis seht)
    Hätte Disney beim König der Löwen die Löwenköpfe entstellen sollen, damit sie von vorn gesehen nicht so „pervers“ aussehen?
    Und was genau soll das Video der Entstehung von Peniszeichnungen beweisen? Was genau hat es mit Disney zu tun? War es ein Disneyzeichner? Ist das belegt? Quelle?

    Nehmen wir einmal an, dass wirklich bewusst Penisse in Disneyfilmen versteckt wurden: Wäre nicht OK, ganz klar. Aber welche Auswirkungen hatte das auf unsere Gesellschaft? Das wäre kein neues Problem, denn Disney würde das dann schließlich seit Jahrzehnten machen. Kinder, die damit aufwuchsen (Also so gut wie jeder, vom Kleinkind bis zum Pensionisten) waren ihr Leben lang diesen Perversionen ausgesetzt. Änderungen der Gesellschaft wären also nicht erst jetzt zu bemerken, sondern sollten sich schon vor vielen, vielen Jahren ausgewirkt haben.

    Ich denke übrigens nicht, dass irgendein 3-jähriges Kind Doom spielt, die Finger wären noch zu klein, um die Figur mit den Cursortasten zu steuern.

    Zu Killuminatis Kommentar:
    Mit den Worten „die Sachen vltt mal mit einem andren Blick betrachten als mit dem “wissenschaftlichen/gottlosen” Blick“ ist Killuminati endgültig disqualifizert worden in irgendeiner Weise ernst genommen zu werden. Kinder fangen an mit 10-11 Jahren sex zu haben? Oh mein Gott, wo haben Sie denn das her? Bild-Zeitung? Lewis Carroll war pädophiler. Möglich.Was genau hat das mit Disney zu tun? Ist er schuld daran, dass knapp 150 Jahre später unsere Kinder so früh sex haben? Disneyfilme sind Pädophil, weil fast nie Eltern vorhanden sind? Gehts noch?

    Es ist beruhigend, dass nicht Jeder so denkt. Der Bericht ist haltlos, lächerlich und teilweise bedenklich. Mir persönlich sind die angeblichen Penisse noch nie aufgefallen, bis ich zufällig davon las. Wie verdorben muss man sein, in einem Kinderfilm Penisse zu sehen?

    • Zitat: „Zur Fahrattraktion: Euch ist schon klar, dass Kleinkinder (für die die Attraktion eigentlich gedacht ist) weitaus kleiner sind, und somit gegenüber Donalds Kopf sitzen?“

      Ihnen ist schon klar, dass bei so ziemlich allen anderen Fahrattraktionen der Welt die Kinder auf dem Rücken der Tiere sitzen? Im Übrigen ist es egal, ob ein Kind oder ein Erwachsener auf diesem Donald sitzt, denn alle Menschen haben ihre Genitalien unabhängig vom Alter am gleichen Platz.

      Zitat: „Und was genau soll das Video der Entstehung von Peniszeichnungen beweisen?“

      Nein, das ist kein Disney-Zeichner. Dieses Video zeigt allerdings, wie sexuelle Subliminals platziert werden.

      Zitat: „Aber welche Auswirkungen hatte das auf unsere Gesellschaft?“

      Mal davon abgesehen, das hier an die niedersten Instinkte appelliert wird und damit später Produkte verkauft werden sollen? Nun, ein gewisser Ritualcharakter spielt wohl auch eine Rolle.

      Zitat: „Lewis Carroll war pädophiler. Möglich. Was genau hat das mit Disney zu tun?“

      Abgesehen davon, dass Carrolls Drogenorgie „Alice im Wunderland“ mehrfach von Disney verfilmt wurde?

      Zitat: „Wie verdorben muss man sein, in einem Kinderfilm Penisse zu sehen?“

      Die Frage müsste doch eher lauten, wie verdorben man sein muss, um so etwas in Kinderfilme zu platzieren? Haben Sie eigentlich auch das Video angesehen? Da werden nämlich noch ein paar eindeutigere Sachen gezeigt. Z.B. die nackte Frau im Fenster bei „Bernhard und Bianca“ oder die nackten Hexen in „Fantasia“. Mag sein, dass die Pimmel zuweilen schwer zu erkennen sind, aber diese zwei Beispiele sind doch etwas sehr offensichtlich.

  5. Also ich habe da auch ein wenig recherchiert.. angefangen beim ersten Film Schneewittchen 1937 und habe einige Kommentare:
    Warum sind um den Zauberspiegel der Königin Sternzeichen abgebildet?
    Was sollen Kinder lernen, wenn eine Königin ihre Tochter (Stieftochter wie auch immer) aus Neid töten will und dann auch noch ihr Herz in einer Schachtel aufbewahren will?
    In den Flammen des Zauberspiegels erkannte ich einige nackte Frauen und etwas, was wie ein Teufelchen aussah -.^
    Dann die Szene, wo die Königin in den Kerker hinunter geht und den Trank braut, ein bisschen schaurig ist das schon ein aufgehängtes Skelett usw.. Dann die Horrorszene als sie in den Wald rennt
    oder im Fantasia die tanzenden Straussen, der ganze Hals ist ein Genital und die schwarzen Schleifchen oben am Hals ist die Eichel..

    • Hallo Ruedi,

      danke für Deinen Kommentar. Schneewittchen müssen wird uns unbedingt mal ansehen. Zwei der Fragen können wir allerdings schon jetzt beantworten. Die Sternzeichen um den Spiegel haben mit Astrologie zu tun, klarer Fall. Astrologie und Okkultismus gehen oft Hand in Hand.

      Was die brutale Geschichte um das Töten der Stieftochter angeht, geht das ausnahmsweise mal nicht auf Disney zurück, sondern ist bereits Teil des Originalmärchens der Gebrüder Grimm. Warum sich Disney solcher Märchen annimmt, dürfte dabei an der Beliebtheit der Gebrüder Grimm liegen. Hier sollte generell die Frage gestellt werden, wie pädagogisch wertvoll diese Märchen überhaupt sind? Was bringen Eltern ihren Kindern da seit Generationen bei? Abgehackte Pferdeköpfe, die sprechen können; kannibalische Omas, die von Kindern im Ofen gebraten werden usw.

  6. Um das Ganze vielleicht in einen sinnvolleren Zusammenhang zu bringen, sollte man dies in den Kontext von Entwicklungspsychologie (neuro-biologisch)-Persönlichkeit- und TRAUMA bringen (und für die Besserwisser, die es immer noch nicht glauben, den Zusammenhang von sexuellen Missbrauch an Kindern (statistisch), dem entstandenen Trauma und Triggern, sowie die voranschreitende Entwicklung unserer Gesellschaft mit der Co-Existenz immer progressiveren psychischen Erkrankungen!) Das ist eigentlich kein Thema für einen kurzen Block, aber was Disney da veranstaltet, steht in einem langzeitlichen Bezug zur Entwicklung gesellschaftlicher Systeme… und nur weil eine Frau der Meinung ist, sie habe eine „normale“ Sexualität und dennoch Disneyfilme geschaut, sagt das nichts über die Entwicklung der vielen anderen Mädchen (und Jungen!) die in ihrem Leben aufgrund einiger Umstände in den tieferen Schichten des (Unter-)Bewusstseins „getroffen“ werden. (Und hier noch für Ottonormalverbraucher: http://psychologie-news.stangl.eu/337/unterschwellige-wahrnehmung )

    • Mir ist das alles viel zu hoch…
      Ihr könnt doch einfach zombiewoodproductions und die anderen ihre Behauptungen/Beweise nennen. Wenn ihr das unsinnig findet müsst ihr ja nicht antworten, ich finde das vollkommen ok, habe aber trotzdem noch nie etwas von sexuellen Anspielungen in Disney Filmen gesehen, also fand ich es interessant.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s